Sport mit Spaß - Ein Sporttag von Frauen für Frauen

16Bilder

Der StadtSportVerband Marl (SSV) und seine Vereine haben am vergangenen Sonntag zum 19. Frauensporttag eingeladen, viele Teilnehmerinnen und Zuschauer sind gekommen. Die Rundsporthalle an der Hagenstraße war richtig voll und das nicht nur mit über 100 Teilnehmerinnen, die viel Spaß hatten bekannte und unbekannte Sportarten auszuprobieren.

Vorkenntnisse waren nicht nötig und auch eine Mitgliedschaft in einem der Marler Sportvereine war keine Voraussetzung. Alle Teilnehmerinnen konnten leicht einsteigen und die Übungen der Trainer auf der Bühne gut mitmachen. Ulrike Oenning, Frauenreferentin im SSV wurde unterstützt von einem Team der Sportvereine aus Marl. Und natürlich den Trainern, die die Sportarten 80er Aerobic Revival, Coretraining mit Flexibar, Kara-T-Robics und Fit Clixx vorgestellt und zum Mitmachen eingeladen haben.

Den Anfang hat Aerobic Revival gemacht. Wer kennt sie nicht, die wohl beliebteste Sportart der 80er Jahre, eine Art Fitnesstraining, die die Muskelgruppen in Armen und Beinen trainiert, die Beweglichkeit fördert und das alles zu poppiger Musik, die zum Mitmachen animiert und Lust aus Bewegung macht. Hier war jeder mit Spaß dabei.

Einen ersten Showteil gab es von den Cheerleading DJK Freaks, die als ein starkes Team mit 80 Kindern und Jugendlichen aufgetreten sind. Schon die ganz Kleinen, im Alter von 4 bis 7 Jahren haben zum ersten Mal eine kleine Choreografie gezeigt. Weiter ging es dann von den PeeWees und Unicorns zu den Seniors. Zu fetziger Musik zeigten sie ihr sportliches Können, sehr beeindruckend. Die Trainer leisten tolle Arbeit.

Die Teilnehmer wurden danach beim Coretraining mit Flixbar gefordert, einem Training mit dem Schwingstab, das ordentlich in die Arme ging. Hierbei werden vor allem die tiefliegenden Muskelbereiche stimuliert, die bei einem regulären Krafttraining nicht erreicht werden können.

Kleine Unterbrechung für den zweiten Showteil, in dem die die Rollkunstlauf Showgruppe Passion ihr Können in der abgedunkelten Halle zeigte. Die Gruppe hat sich aus einzelnen Rollkunstläufern zusammengefunden und allen nähergebracht, dass Rollschuhfahren immer noch aktuelle ist und definitiv mehr ist als nur „einfach mal fahren“.

Nach einer Pause wurde es mit Kara-T-Robics dann wieder richtig sportlich. Ein Fitnesstraining, das Elemente aus Karate und Aerobic verbindet, dazu mitreißende Musik. Hierbei werden Kraft, Koordination, Flexibilität und das Herz-Kreislauf-System trainiert, sowie die Muskulatur im Körper gestrafft.

Nach diesem Fitnesstraining brauchte so manche Sportlerin wieder eine kleine Pause, in dieser zeigte das Zumba-Team EVAngelia ihr Können. Fetzige Musik, schnelle Bewegungen und Tanzelemente, das ist Zumba.

Ein letztes Mal ging es für die Teilnehmerinnen weiter mit Sport, dem Fit Clixx. Hier werden Trommelstöcke mit in die Übungen aus Aerobic und Tanzelemente einbezogen und die energiegeladenen Rhythmen des Trommelns helfen dabei Stress abzubauen. Nicht nur die Teilnehmer wurden in den Bann des Trommelns gezogen.

Zum Schluß zeigen noch einmal die Cheerleader der DJK Freaks was sie sportlich drauf haben und so flogen so mache Mädels durch die Luft.

Für die kleine Stärkung gab es im Bistro Kaffee, kalte Getränke und selbstgebackenen Kuchen, deren Verkaufserlös ging in diesem Jahr an den Verein „Frauen helfen Frauen e.V.“.

Auch der 19. Frauensporttag war ein voller Erfolg und hat allen Teilnehmerinnen und auch Zuschauern viel Spaß gemacht. Im nächsten Jahr wird es garantiert eine Fortsetzung geben, mit neuen und interessanten Sportarten, wobei Frauen und Mädchen dann wieder eingeladen sind, aktiv mitzumachen.

Autor:

Anja Hermanski aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen