Stadt- und Sportgeschichte wird geschrieben

Der Aschenbecher steht schon an der Tribüne der Triple X-Anlage. Nur ein Detail, das große Ganze braucht noch ein wenig, bis der neue Verein alle Plätze nutzen kann.
2Bilder
  • Der Aschenbecher steht schon an der Tribüne der Triple X-Anlage. Nur ein Detail, das große Ganze braucht noch ein wenig, bis der neue Verein alle Plätze nutzen kann.
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Die Vision war vielversprechend, aber auch gewagt und immer wieder von Störfeuern der Kritiker flankiert. Eine Fusion zwischen drei Marler Vereinen, die seit Jahrzehnten nicht nur sportliche Konkurrenten sind, garantierte schon im Vorfeld Brisanz. Umso überraschender die positive Entwicklung während der letzten Monate, die jetzt ihre Krönung finden soll.
Denn am Freitag, 25. März, wollen die drei Sportklubs endgültig zum „FC Marl 2011 e.V.“ verschmelzen und damit ein neues Kapitel im Geschichtsbuch des Sports in Marl aufschlagen.
Die SG Marl, die SpVg Marl und der VfL Drewer haben ihre Mitglieder für Freitag um 17 Uhr in den großen Saal der insel-Volkshochschule im Marler Stern eingeladen, um gemeinsam den Zusammenschluss der drei Vereine und anschließend die Gründung zu beschließen. In getrennten Befragungen und Mitgliederversammlungen hatten sich die Mitglieder der drei Vereine zuvor mit großer Mehrheit für die Fusion ausgesprochen.
„Die Verschmelzung von drei Sportvereine zu einem neuen Verein ist einzigartig in der Geschichte des Sports in Marl und von erheblicher sportpolitischer Bedeutung für unsere Stadt“, sagt Bürgermeister Werner Arndt, der die Gründungsveranstaltung moderieren wird. Fußball-Fan Arndt ist überzeugt, dass mit dem Zusammenschluss von SG Marl, Spielvereinigung Marl und VfL Drewer „eine neue sportliche Kraft in unserer Stadt entsteht und vor allem auch der Jugendsport neue attraktive Perspektiven erhält“.
Bürgermeister Werner Arndt äußerte sich in einer Pressemitteilung erfreut darüber, dass „allen Unkenrufen zum Trotz“ die Fusion nach intensiver Vorbereitung jetzt vollzogen werden könne. Arndt dankte darin ausdrücklich den Vorsitzenden Claus Lanczek (SG Marl), Alfred Körnig (Spielvereinigung Marl) und Petter Millucks (VfL Drewer), die den Zusammenschluss
der drei Vereine gemeinsam mit ihren Vorstandsteams mit großer Entschlossenheit vorangebracht hätten. „Das Engagement, das hier in den vergangenen Wochen und Monaten geleistet wurde, ist in diesem Umfang keineswegs selbstverständlich und verdient große Anerkennung.“
Nach dem erwarteten positiven Beschluss zur Verschmelzungsvertrag der drei Vereine und zur Gründung des FC Marl 2011 e.V. am Freitag bleibt dem neu zu wählenden Vorstand bis zum 31. März noch ausreichend Zeit, beim Landessportbund die Teilnahme am Spielbetrieb für die kommende Saison zu beantragen. Der FC Marl 2011 e.V. will mit seiner ersten Mannschaft und den Vereinsfarben weiß und schwarz die Bezirksliga bereichern.
Bis dahin wird nach Auskunft der Stadtverwaltung auch die neue Sportanlage Triple X so weit fertig gestellt sein, dass der Ball dort optimal rollen kann. An der Hagenstraße in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum entsteht zurzeit eine der modernsten Sportanlagen in der Region, die dem neuen FC Marl 2011 e.V. sowie auch dem Schulsport künftig beste Voraussetzungen bieten wird. Die SG Marl, die Spielvereinigung und der VfL Drewer hatten sich für das 2005 vom Rat der Stadt beschlossene Sportstättenkonzept bereit erklärt, ihre Vereinssportplätze für Triple X aufzugeben. Bürgermeister Werner Arndt: „Ich freue mich, dass aus der Bereitschaft und dem Willen zur gemeinsamen Nutzung von Triple X jetzt ein neuer und starker Sportverein hervorgehen wird. Das ist ein großer Schritt nach vorn für den Fußballsport in Marl“.

Der Aschenbecher steht schon an der Tribüne der Triple X-Anlage. Nur ein Detail, das große Ganze braucht noch ein wenig, bis der neue Verein alle Plätze nutzen kann.
Die Tribüne steht, das erste Grün ebenfalls. Jetzt muss nur noch die Verschmelzung der drei Vereine funktionieren.
Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.