TSV Marl-Hüls will die Tabellenführung beim ungeschlagenen 1.FC Kaan-Marienborn verteidigen

Die Glücksmomente nehmen bei Dario Gedenk und seinen TSV-Mannschaftskollegen zu. Ein weiterer ist bei Kaan-Marienborn geplant.
  • Die Glücksmomente nehmen bei Dario Gedenk und seinen TSV-Mannschaftskollegen zu. Ein weiterer ist bei Kaan-Marienborn geplant.
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Der TSV Marl-Hüls reitet aktuell die dicksten Wellen in der rauen Oberliga-See und lässt sich nicht abwerfen. Diese Glücksmomente wollen Trainer Michael Schrank und seine Jungs genießen - aber auch ausweiten. Wie am Sonntag (15 Uhr) beim 1. FC Kaan-Marienborn.

Denn dort schlagen die Blau-Weißen nach dem 2:1-Clou gegen Brünninghausen als frischgebackener Tabellenführer auf, hoffen auf die nächste fehlerfreie Surfeinlage bei den Siegerländern. Die allerdings stellen die letzte Bastion der Liga, die unbesiegt ist. Trotzdem hinkt der Club hinterher, liegt auf Platz fünf und zählt vier Punkte Distanz zum TSV. Will heißen: Kaan-Marienborn ist der Remis-König, schaffte es in bislang neun Spielen auf sechs Unentschieden und drei Siege.

Die Schrank-Elf indes brachte ihren sechsten Dreier mal wieder in der Schlussphase unter Dach und Fach. Nachdem Brünninghausen in der 73. Minute die TSV-Führung durch Dario Gedenk (24.) egalisierte, drückte Sebastian Westerhoff die Kugel in der 88. Minute zum 2:1-Erfolg über die Linie. Das ließ selbst Seitenlinien-Chef Schrank aus der Reserve kommen: „Diese Mannschaft hat bisher eine hervorragende Entwicklung gemacht. Aber sie sind auch lerngierig und wollen immer arbeiten.“

"Meine Spieler sollen mir zuhören und weiter gewinnen"

Die Favoritenrollen lässt sich der Coach dennoch nicht aufdrängen: „Das ist ein unglaublich junges Team. Viele von denen haben noch nie zuvor Oberliga gespielt. Der Prozess, bis wir eine absolute Spitzenmannschaft sind, braucht noch eine ganze Zeit.“

In gewissen Augenblicken können seine Auserwählten anscheinend jedoch jeden Oberliga-Konkurrenten mit hängenden Köpfen vom Feld schicken. So wie sicherlich auch den kommenden Gastgeber, von dem Schrank allerdings beeindruckt ist. Denn neun Spiele ohne Niederlage ist eine echte Marke, die durchaus Respekt einflößt.

Doch Michael Schrank kennt auch hier den Schlüssel zum Erfolg und erklärt verschmitzt: „Meine Spieler sollen mir einfach weiter zuhören, das Gehörte umsetzen und sonntags immer gewinnen.“

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen