Beinhart ins Glück: Brautpaar 2011

Gar nicht so einfach: Fünf Männerwaden mussten die fünf Damen ertasten und darunter diejenige ihres Liebsten erkennen - natürlich blind. Foto: Anna Komorowski
37Bilder
  • Gar nicht so einfach: Fünf Männerwaden mussten die fünf Damen ertasten und darunter diejenige ihres Liebsten erkennen - natürlich blind. Foto: Anna Komorowski
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Kann Nervenkitzel auch lustig sein? Ja. Die Stadtspiegel-Aktion „Brautpaar 2011“ im Rahmen der Hochzeitsmesse im Feierabendhaus Marl lässt keinen anderen Schluss zu.

Lustig, sympathisch, etwas aufgeregt und richtig gut aufgelegt, so gingen die fünf ausgesuchten Paare in den Wettbewerb.
Binnen einer Minute Nägel in ein Brett einschlagen, um die Wette? Klar, Mario, Stephan, David, Bernd und Alex legten los. Aber: Es waren unterschiedliche Hammer, ausgesucht von ihren Liebsten: Anna, Sabine, Julia, Mandy und Madlyne „durften“ zuvor auf Anweisung von Pamela Kaufmann (Feierabendhaus Marl) die Werkzeuge aussuchen.

Das schafften alle fünf Herren prima. Also kamen alle fünf Paare eine Runde weiter.
Erste „Verluste“ gab es dann beim Ertasten: Die Damen mussten mit verbundenen Augen die bloßgelegten Waden der fünf Herren ertasten und dabei ihren Liebsten blind erkennen. Für Mandy war‘s zu viel, aber Bernd und sie sind auch so sehr zufrieden: „Wir haben uns und sind glücklich. Wir brauchen auch keinen Rolls Royce...“

Wie gut kennen sich die Paare wirklich? Die vier verbliebenen „Duos“ setzten sich - mit dem Rücken zueinander auf die Bühne - und hielten jeweils einen Schuh hoch, den eigenen und den des Partners beziehungsweise der Liebsten. Wer braucht länger im Bad, wer ist der „Finanzchef“? Die Übereinstimmungen waren verblüffend. Hier mussten Mario und Anna ausscheiden. Auch sie nahmen es locker.

Die verbliebenen Damen waren nun gefordert: Madlyne, Sabine und Julia mussten Nägel ins Brett hämmern. Und es wurde mörderisch spannend, als nur noch Sabine und Julia übrigblieben, sich sogar ein „Stechen“ im Nägel-Einschlagen lieferten. Eine Sekunden-Entscheidung. Toll gemacht - großer Applaus für alle Beteiligten!

Glückwunsch an die Sieger: Julia Wehmeyer (23) und David Krause (25) haben es geschafft, sie sind das „Brautpaar 2011“.
Danke schön auch an die weiteren vier Paare, die es ins Finale geschafft hatten: Sabine Schirk und ihr Verlobter Stephan aus Herten, Mario Meiwes und Anna Hubert aus Recklinghausen ("ihn" kennt man als Fußballer in Marl), Madlyne Sati und Alex aus Recklinghausen, Bernd Malinowski und Mandy Seidel aus Oer-Erkenschwick.
Wahre Glücksfinder sind sie alle zehn, denn sie haben den Menschen gefunden, mit dem sie alt werden möchten.

Autor:

Kerstin Halstenbach aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.