Ein „Kleinod“ mitten im Ruhrgebiet

21Bilder

Der Botanische Garten der Ruhrgebietsuniversität Bochum war für den CDU-Stammtisch im Hans-Katzer-Haus ein lohnendes Ziel. Bei einer Führung durch das Tropenhaus hatten die Besucher das Gefühl, mitten im Dschungel zu stehen. Kaffeesträucher, Bananenstauden, Palmen und riesiger Bambus waren einige der bekannten Pflanzen, die bestaunt werden konnten. Doch die Hauptattraktion ist der Chinesische Garten, ein Geschenk der Partneruniversität Tongji in Shanghai. Ein ganz anderer Garten, der durch seine Besonderheit in der Gestaltung und Symbolik eine Vielzahl von Gedankenanregungen bot. Ein Garten der Schönheit, Ruhe und Besinnung, wie man sie im südlichen China findet.

Autor:

Helga Rathjen aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.