Ein Verletzter bei Unfall im Autobahnkreuz Marl-Nord / A 43

Nach dem Auffahren direkt nach links gezogen - ein Verletzter und 11.000 Euro Schaden. Ein 30-jähriger Opelfahrer zog am Samstagnachmittag (21.7., 15:10 Uhr) auf der Autobahn 43 nach dem Auffahren direkt auf den linken Fahrstreifen und verursachte einen Unfall. Bei dem Zusammenstoß wurde er verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 11.000 Euro.

Der 30-Jährige kam mit seinem Auto aus dem Autobahnkreuz Marl-Nord und wechselte auf die Autobahn 43 in Richtung Münster. Kurz nach dem Wechsel vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn setzte er zum Überholen an und wechselte unmittelbar weiter nach links. Hierbei achtete er nicht auf den nachfolgenden Verkehr. Ein 20-jähriger Polo-Fahrer war auf dem linken Fahrstreifen unterwegs und konnte ein Auffahren nicht mehr verhindern.

Der 30-jährige Unfallverursacher wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und er Bergung der Fahrzeuge kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen