Feuer mit Menschenleben in Gefahr - Sechs Verletzte bei Wohnungsbrand

4Bilder

"Feuer mit Menschenleben in Gefahr" auf dieses Stichwort wurden heute Morgen 21.3. um 7:37 Uhr die Kräfte der Feuerwehr in die Gewerkenstraße im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter schwarzer Rauch aus einer Wohnung im 2. Obergeschoß einen Mehrfamilienhauses. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Bewohner des Gebäudes bereits außerhalb des Brandhauses in Sicherheit gebracht. Sechs Personen, darunter drei Kinder erlitten dennoch bei ihrer Flucht aus dem Gebäude ein Rauchvergiftung und wurden dem Rettungsdienst übergeben. Nach kurzer Untersuchung mussten alle Personen in Gelsenkirchener Krankenhäuser eingeliefert werden.

Derweil liefen die Maßnahmen zur Brandbekämpfung weiter. Insgesamt waren vier Trupps der Feuerwehr mit Atemschutzgeräten und Löschrohren im Brandgebäude tätig, sowohl zur Brandbekämpfung in der eigentlichen Brandwohnung als auch zur Kontrolle der anderen im Gebäude befindlichen Wohnungen. Alle Wohnungen war jedoch leer. Zur Eindämmung des sich ausbreitenden Rauches wurde in der Wohnungstür ein sog. Rauchvorhang gesetzt. Bereits um 8:00 Uhr war der Brand unter Kontrolle, sodass nur noch einzelne verbliebene Glutnester abgelöscht werden mussten. Die anschließende Kontrolle mit Wärmebildkameras ergab "Feuer aus!". Gegen 9:15 Uhr verließen die letzten Wehrmänner die Einsatzstelle an der Gewerkenstraße. Die Einsatzstelle wurde der Kriminalpolizei für weitere Ermittlungen übergeben. Der Schaden wird auf ca. 50.000 EUR geschätzt. Die Feuerwehr war mit insgesamt war mit insgesamt 38 Einsatzkräften der Feuerwache Altstadt und Buer im Einsatz.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen