Löntroper Jungs marschieren
50 Schnäpschen, 50 Tänzchen und ganz viel Wurst

Wenn sie losziehen, dann ist kein Haus mehr sicher zwischen Löntrop und Bockholt: Die Löntroper Jungs ziehen zum 71. Mal los und lassen die Puppen tanzen.
  • Wenn sie losziehen, dann ist kein Haus mehr sicher zwischen Löntrop und Bockholt: Die Löntroper Jungs ziehen zum 71. Mal los und lassen die Puppen tanzen.
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Sie sind unermüdlich, unverwüstlich, sie sind die Marathon-Läufer unter den Jecken - und sie läuten die heiße Phase der fünften Jahreszeit ein: Die Löntroper Jungs wandern wieder zehn Stunden durch die Bauernschaften zwischen Löntrop und Bockholt, kehren in jedes Haus ein, das ihren Weg kreuzt, tanzen mit jeder Dame, die ihnen Einlass gewährte.
Doch das ist nur die Runde zum Warmmachen für die wilden Burschen, die diese Tradition seit über 70 Jahren hegen und pflegen. Denn am Abend geht die jecke Party im Pfarrzentrum St. Marien erst richtig steil. Dort wird aufgetischt, was während des Tages „erbeutet“ wird.
Wenn die Löntroper Jungs ihre Ganzkörperverkleidung überstreifen und sich auf ihren großen Marsch machen, dann steht die jecke Zeit vor dem Siedepunkt.

Karneval-Umzug startet am Samstag um 9 Uhr

„Eh Finale hopp hopp hopp, eener löpt den berg herop, Kneifall, lock inne Bux, Joooohhhh...“ Dies ist eines der überlieferten Karnevalslieder, die seit nunmehr 65 Jahren immer und immer wieder auf dem Umzug der Löntroper Jungs gesungen werden.
„Wie in jedem Jahr, so feiern wir auch in diesem Jahr“, mit diesen Worten beginnt jedes Jahr die Ansprache des Koches und das in jedem Haus der Bauernschaften Löntrop, Korthausen und Bockholt im Grenzgebiet zwischen Marl und Recklinghausen.
Unter der Leitung des diesjährigen „Koches“ Thomas Göddenhenrich beginnt am Samstag um 9 Uhr der 71. Karnevals-Umzug der Löntroper Jungs. Weitere fest zugeordnete Kostüme werden in diesem Jahr von Tim Kückelmann und Sebastian Reising als Schwatte (im Kostüm des Schornsteinfegers) getragen, der Schornsteinfeger ist für die Finanzen des Tages zuständig.

Schmausen im Pfarrzentrum St. Marien

Für die entsprechende musikalische Unterstützung während des Umzuges ist gesorgt. Wie jedes Jahr wird die musikalische Begleitung der Gaudi mit Akkordeon, Pauke und Teufelsgeige erstellt.
Während des rund zehn Kilometer langen Umzuges werden rund 60 Häuser aufgesucht, um Eier-, Wurst- und Geldspenden einzusammeln. Unterwegs werden die Jecken immer wieder in den Haushalten mit belegten Brötchen versorgt, zum Ausgleich wird dafür der mitgeführte Schnaps reichlich ausgeschenkt. Neben der Ansprache und Einladung des Koches zur Abendveranstaltung gehört auch der Tanz mit der Frau des Hauses zum Programm in jedem Haus.
Das traditionelle abendliche Karnevalsmenue (Bratwurst mit Sauerkraut und Kartoffelpürree sowie hart gekochte Eier) wird aus dem Eingesammelten zubereitet.
Die Abendveranstaltung der Löntroper-Jungs findet um 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Marien in Marl-Lenkerbeck statt.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.