dreizeit sucht weitere Patinnen und Paten
dreizeit-Schnuppertag startet am 24.09.2021

Neben den festen Angeboten organisieren die Paten mit den Kindern inzwischen auch eigene Aktionen. Hier haben sie sich z.B. zum Kegeln getroffen.
  • Neben den festen Angeboten organisieren die Paten mit den Kindern inzwischen auch eigene Aktionen. Hier haben sie sich z.B. zum Kegeln getroffen.
  • Foto: dreizeit Marl
  • hochgeladen von Ulrich Effing

Auch für die Teilnehmer des Patenschaftsprojektes dreizeit in Marl galten lange die Corona-Kontaktbeschränkungen. Nun sind wieder gemeinsame Ausflüge von Erwachsenen und Kindern zu verschiedenen Themenfeldern wie „Wald“ „Landwirtschaft“ und „Ernährung“ möglich. Projektkoordinatorin Susanne Effing sucht nun weitere Paten, da einige Kinder auf der Warteliste stehen. Für interessierte Erwachsene gibt es am Freitag, 24.09.21 einen Schnuppertag auf dem Schulbauern- und Naturschutzhof in Recklinghausen.

Dafür gibt es einen gemeinsamen Bustransfer, der um 14:30 Uhr an der August-Döhr-Schule startet. Rückkehr ist zirka um 18:30 Uhr. Nicht nur die Kinder, auch die Paten und Patinnen profitieren von den Aktionen: So erzählt Patin Luzie: „Die Kinder schenken mir viel Freude. Da ist dieses Strählen und Lächeln, das sie einem schenken, wenn man etwas zusammen unternimmt.“ Pate Georg sagt zu seiner Motivation: „Die Kinder geben einem unheimlich viel zurück, Sie sind spontan und lebendig. Sie halten mich jung.“
Ansprechpartnerin für Interessenten ist Susanne Effing. Sie nimmt auch Anmeldungen von Interessenten für den Schnuppertag entgegen. 
Sie ist erreichbar unter: Tel.: 0176-76664734 oder per Mail: s.effing@dreizeit.org
Seit 2015 gibt es das in Dortmund entwickelte Programm "dreizeit - miteinander entdecken, voneinander lernen". Dabei handelt es sich um ein so genanntes Tandemprogramm, in dessen Rahmen Ehrenamtliche eine Patenschaft für Grundschulkinder übernehmen. Hier begegnen sich generationenübergreifend Teilnehmern aus verschiedenen Milieus. Als Tandem (1 Ehrenamtlicher + 2 Kinder) absolvieren sie über den Zeitraum eines Jahres Aktivitäten in den Erlebnisräumen „Wald“, „Landwirtschaft“ und „Ernährung“ - teils selbst organisiert, teils durch spezialisierte lokale Partner (u.a. Bauernhof- und Waldpädagogen) bereitgestellt. Das Projekt gibt es seit 2018 auch in Marl. Projektträger ist WiLLmA e.V. in Hüls.

Autor:

Ulrich Effing aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen