Neu gegründet
Jüngster Marler Förderverein unterstützt ab sofort Gruppen, Familien oder Einzelpersonen bis 27 Jahre

Der neue Marler Förderverein unterstützt Kinder, Jugendliche und Gruppen aus Marl.
  • Der neue Marler Förderverein unterstützt Kinder, Jugendliche und Gruppen aus Marl.
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

„Einfach ma(r)l geben“ - so heißt Marls jüngster Förderverein, der sich kürzlich gegründet hat. Jetzt hat der Vorstand die allererste Spende vergeben: an die Pflegschaft und den Förderverein der Glück Auf-Schule.

Schon der Name „Einfach ma(r)l geben“ verrät, was der Verein vorhat: Menschen in Marl auf kurzen Wegen unterstützen. Die Idee dazu hatte Bürgermeister Werner Arndt: „Immer wieder gibt es tolle Projekte, individuelle Vorhaben oder wichtige Maßnahmen in Marl, für die sich Menschen in ihrer Freizeit stark machen – die aber an einer Finanzierungslücke scheitern. Genau hier liegt das Förderfeld von „Einfach ma(r)l geben“.

Als Ideengeber und Initiator übernimmt Werner Arndt auch den Vereinsvorsitz. Seine Stellvertreterin ist Alexandra Westerkamp. Weitere Mitstreiter für die Vereinsgründung mussten sie nicht lange suchen. Alle Gründungsmitglieder sind engagierte Marlerinnen und Marler, die u. a. im Sport, der Kultur, Flüchtlingshilfe oder Friedensarbeit in Marl aktiv sind.

Der Verein „Einfach ma(r)l geben“ nimmt jetzt Förderanfragen entgegen

Gemeinsam freuen sie sich auf die nächsten Vorhaben oder Projekte, die der Verein fördern kann. „Ab sofort nehmen wir Förderanfragen entgegen und möchten Kinder, Jugendliche und Gruppen aus Marl unterstützen.“, sagt Bürgermeister Werner Arndt.

„Einfach ma(r)l geben“ fördert geeignete Maßnahmen und Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Sport, Völkerverständigung, Bildung, Kinder- und Jugendarbeit. Als Förderempfänger sieht der Verein Gruppen, Familien oder Einzelpersonen bis 27 Jahre vor, die aus Marl kommen bzw. ihren (Lebens-)Mittelpunkt in Marl haben. Die Förderhöhe wird im Einzelfall festgelegt.

Die Pflegschaft und der Förderverein der Glück Auf-Schule konnten sich über 250 Euro freuen. Davon haben sie einen sogenannten Foot Twister angeschafft. Das dreirädrige Fahrzeug kann in den Pausen auf dem Schulhof benutzt werden und fördert spielerisch die Motorik.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.