Kangal Pascha weint nach Trennung tagelang
Keiner interessiert sich für den Familienhund

Pascha ist jetzt soweit und will sein Herz noch einmal verschenken.
7Bilder
  • Pascha ist jetzt soweit und will sein Herz noch einmal verschenken.
  • Foto: ST
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Bereits mehrfach stellten der Stadtspiegel und Lokalkompass den liebenswerten Pascha vor, doch kein Mensch will dem wunderbaren Kangal-Senior ein neues Zuhause schenken. Und dabei wartet der Fellträger so sehnsüchtig im Tierheim Marl nach einer eigenen Familie.

Für einen Kangal kommt der schöne Pascha eher etwas schmächtig daher und die Tierschützer vermuten, dass es ein Kangal-Mix ist. 2010 wurde der damals noch sehr junge Rüde von einer Familie aus der Türkei nach Deutschland gebracht und schnell stellte man fest, dass nach dem Urlaub irgendwie wenig Zeit für einen Hund da war. So landete Pascha noch im selben Jahr im Tierheim Marl.

2011 wurde er vermittelt und seit 2019 ist er wieder zurück im Tierheim. Der Rüde wurde den Menschen vermutlich unbequem, denn nach einem Umzug gab es Ärger mit den Artgenossen in nächster Umgebung und als Folge auch mit den Nachbarn und dem Vermieter und zuletzt auch mit unserem hiesigen Ordnungsamt.

Kangal-Senior brach das Herz, als ihn seine Familie abgab

Pascha brach die Trennung fast das Herz, weil er natürlich nichts verstand. Er wartete auf seine Familie und weinte tagelang.

Jeder bemühte sich sehr, das Herz des Hundes zu erreichen und gab ihm die Zeit, seine Trauer zu bewältigen. Jetzt braucht Pascha eine dritte Chance. Seit Mitte August 2019 ist er im Tierheim Marl und die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen können nur das allerbeste über ihn berichten. Pascha ist lieb, hat einen wunderbaren Charakter und mag Menschen sehr gern.

Pascha braucht menschliche Zuwendung, Liebe und Geduld

Der fitte Senior ist verlässlich, gut an der Leine zu führen und genießt die gemeinsamen Ausflüge sehr. Auch den Maulkorb ist Pascha gewöhnt und lässt ihn sich leicht anlegen. Im Freilauf kann er ausgelassen rumtollen. Was er nicht mag, sind distanzlose Artgenossen, die gerne mal zu nah auf die Pelle rücken. Da ist der Mensch dann gefragt. Aber er ist gut an Artgenossen vorbei zu führen, pöbelt nicht rum und provoziert sein tierisches Gegenüber auch nicht.

Die Marler Tierheimmitarbeiter suchen ein Zuhause, was etwas ländlicher gelegen ist. Pascha braucht menschliche Zuwendung, Liebe und Geduld. Sein kleines Hundeherz ist soweit und gerne würde er es noch einmal verschenken.

Bei Interesse: info@tierheim-marl.de.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen