Lust auf eiskalte Füße: Guido-Heiland-Bad baut Kneippweg

Einige Monate dauerte der Bau des Kneippwegs mit dem Wassertretpfad im Bach.
  • Einige Monate dauerte der Bau des Kneippwegs mit dem Wassertretpfad im Bach.
  • hochgeladen von Stephanie Klinkenbuß

Kneippen im Guido - jetzt kann's losgehen, denn der Kneippweg ist fertig. Die Aktion "Marler für Marl" machte es möglich: Bei dieser Aktion verschenkten Stadtspiegel und RWE Deutschland insgesamt 10.000 Euro. Gewinnen konnten ehrenamtlich engagierte Menschen, Gruppen oder Vereine, die sich mit einem konkreten Projekt bewarben.

2000 Euro gingen an den Volksbad Marl, der das Projekt "Kneippweg" bereits im November anging. Doch zunächst bremste die Untere Wasserbehörde das Unternehmen aus, mussten die Bauarbeiten wegen des Genehmigungsverfahrens gestoppt werden.

Stadtspiegel- und RWE-Aktion macht's möglich

Erst im März ging's dann weiter, im April stand der Pfad, jetzt folgte die Abnahme durch die Untere Wasserbehörde. Was die Badegäste fortan erwartet, ist eine Anlage mit Tauchbecken, Bank, dem Wassertretpfad im Bach und ein Sinnespfad. Dabei sponserten Stadtspiegel und RWE das Material für den Wassertretpfad und die Plattierung für die Bank, Tauchbecken und Sinnespfad stifteten der Kneippverein Marl.

Autor:

Stephanie Klinkenbuß aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.