Heckflossen-Mercedes

2Bilder

Die Heckflossen waren keine Laune der Designer sondern sollten dem Fahrer helfen ein Flagschiff wie dieses sicher einparken zu können.
Beheizbare Heckscheiben waren damals noch nicht serienreif.
Die Keilzapfentürschlösser sollten verhindern,daß die Türen bei einem Unfall nicht aufspringen.
Die Fahrgastzelle war im Gegensatz zu Front und Heck stabil ausgelegt um die Insassen bei Aufprall bzw.Überschlag zu schützen.
Im Gegensatz zu Kombis wurden die Coupe´s in Handarbeit gefertigt und dementsprechend "günstig".

Bezeichnung: Mercedes-Bens SE Coupe'

Länge: 4820mm

Breite: 1790mm

Radstand: 2750mm

Leergewicht: 1510kg

Produktionszeitraum:1961-1971

Sicherheitselemente:Knautschzone
Lenkrad-Pralltopf
Keilzapfentürschlösser
Sicherheitsgurte als Sonderzubehör

Ab 1965: 14-Zoll Räder mit grösseren Bremsscheiben vorne
und Scheibenbremsen hinten

Ab 1967: 2,8 Liter-Motor (M130) mit 160 PS

Produktion: Handarbeit

Autor:

Thorsten Kowalski aus Menden-Lendringsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.