Auch ein Fröndenberger wurde zunächst vorläufig festgenommen
UPDATE! Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung: Mann fällt aus Kofferraum und stirbt

Foto: Polizei

Kreis.  Ein Mann, der in Plettenberg aus dem Kofferraum eines fahrenden Autos gefallen sein soll, wurde dabei tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt in mehrere Richtungen. Auch ein 24-jähriger Fröndenberger wurde mit mehreren anderen Männern zunächst vorläufig festgenommen. 
Hier der offizielle Polizeibericht:

Am späten Samstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall in Plettenberg (Landemert). Polizei und Feuerwehr wurden um 23.54
Uhr informiert. Eine verletzte Person solle auf der Fahrbahn liegen.
Hierbei handelte es sich um einen 28-jährigen Plettenberger. Er wies
schwerste Verletzungen auf. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den
Mann ins Klinikum Lüdenscheid. Er verstarb noch auf dem Weg dorthin.

Die Polizeibeamten leiteten umfangreiche Fahndungs- und
Ermittlungsmaßnahmen ein. Ein möglicherweise unfallverursachender PKW
befand sich nicht vor Ort. Die Befragung anwesender Zeugen - teils
mutmaßlich Begleiter des Verstorbenen - ergab unterschiedliche und
widersprüchliche Angaben zum Geschehensablauf. Ein Hinweis führte die
Polizeibeamten zum Mercedes eines 21-jährigen Plettenbergers.
Fahrzeug und Fahrzeughalter konnten im Rahmen der Fahndung
angetroffen werden.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen soll sich der Verstorbene
zur Unfallzeit im Kofferraum des fahrenden Mercedes befunden haben.
Während der Fahrt soll er hinausgefallen und sich hierbei die
lebensgefährlichen Verletzungen zugezogen haben. Anschließend fuhr
der PKW davon.

Die Identität des verantwortlichen Fahrers ist noch nicht
abschließend geklärt. Der 21-jährige Halter sowie die fünf weiteren
mutmaßlichen Begleiter des Opfers wurden zunächst vorläufig
festgenommen. Bei Letztgenannten handelt es sich um Männer aus
Plettenberg (24, 28), Hemer (24, 33) und Fröndenberg (24). Alle
Personen standen zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme unter
Alkoholeinfluss. Derzeit stehen zwei Personen im Verdacht, den PKW
zur Unfallzeit gefahren zu haben. Den beiden Hauptverdächtigen wurden
Blutproben entnommen. Der PKW wurde sichergestellt.

Die Polizei ermittelt u.a. wegen fahrlässiger Tötung, Gefährdung
des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die
Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Die Polizei hat am Montag ergänzt:

Der Unfallort befindet sich in der Ortschaft Landemert, auf der gleichnamigen Straße zwischen den Einmündungen "Unterm Eichholz" und "Kapellenweg". Die Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft konzentrieren sich derzeit auf die Feststellung des zur Unfallzeit verantwortlichen Fahrers des Mercedes 190E. Im Fokus der Ermittler stehen hierbei zwei Männer aus Plettenberg (21 und 28). Die Führerscheine der beiden Männer wurden sichergestellt.

Zugleich werden die Ermittlungen, u. a. wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat, gegen vier weitere Personen aus Plettenberg (24), Hemer (24, 33) und Fröndenberg (24) fortgeführt, die sich zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme vor Ort befanden. Gegenüber den Polizeibeamten machten sie Angaben zu einem angeblich flüchtigen PKW, der das spätere Opfer angefahren haben soll.

Alle Tatverdächtigen wurden gestern Mittag wieder auf freien Fuß gesetzt.

In den kommenden Tagen erfolgt die Obduktion des Leichnams. Es werden zudem bereits weitere Spuren ausgewertet, umfangreiche Vernehmungen geführt und das sichergestellte Unfallfahrzeug kriminaltechnisch untersucht. Der polizeiliche Opferschutz kümmert sich um die Betreuung der Hinterbliebenen.

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.