Fototour mit Agfa Clack durch Menden

Meine Agfa Clack mit Drahtauslöser
15Bilder

Diese Bilder sind mit einer Agfa Clack auf 120'er Rollfilm entstanden.

Bei der Clack handelt es sich um Agfa's letzte Box Kamera, sie wurde von 1954 bis 1965 gebaut. Prizipiell ist es ein ganz einfacher Fotoapparat mit Meniskuslinse und Bakelitgehäuse. Die Verschlußzeit lässt sich nicht verstellen. Es gibt drei feste Blenden, eine für Sonnenschein, eine für bewölktes Wetter und eine Nahlinse welche Aufnahmen von 1 bis 3 Meter ermöglicht. Die Fotos entstehen im 6x9 Format welches damals sehr beliebt für Kontaktkopien war, da das Negativ relativ groß im Gegensatz zu Kleinbildfilm ist. Bei Kontaktkopien wird das Negativ direkt auf das Fotopapier gelegt und entwickelt, ohne das ein Vergrößerungsgerät nötig ist.

Meine Clack war leicht reparaturbedürftig, der Verschluß klemmte und fiel nach dem Auslösen nicht mehr in seine Ruhestellung zurück. Nach einer Reinigung mit Isopropylalkohol und Wattestäbchen war verharztes Öl und Schmutz schnell entfernt. Danach noch ein Tropfen Waffenöl und der Verschluß funktioniert wieder als wäre er neu.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Betrachten der Fotos, demnächst gibt es quadratische 6x6 Fotos einer Agfa Click. Dem Nachfolger der Clack.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen