"Lila Salon" öffnet seine Türen

Menden. Die erste Frühjahrsveranstaltung im "Lila Salon" startet am Mittwoch, 15. März. Die Initiatorinnen des Lila Salons, die Pfarrerin Ruth Hansen, Frauenarbeit im evangelischen Kirchenkreis Iserlohn und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Menden, Andrea Swoboda, laden um 19.30 Uhr ins Bodelschwinghhaus, Bodelschwinghstraße 4-6 in Menden ein. Marianne Brentzel geht in ihrer Biographie „Mir kann doch nichts geschehen… Das Leben der Nesthäkchen-Autorin Else Ury“ den jüdischen Spuren in Else Urys Leben nach. Sie beschreibt ihre Verwurzelung sowohl im Judentum als auch in der deutschen Kultur. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Dorte-Hilleke-Bücherei Menden statt. Im Eintrittspreis von 10 € (ermäßigt 6 €) sind Getränke und ein kleiner Imbiss enthalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen