Drei Sängerkreise laden unter das Zeltdach ein
Sommerfest der Chöre

Auch der Mendener Chor amante della musica wird unter dem Zeltdach singen. Foto: Archiv
  • Auch der Mendener Chor amante della musica wird unter dem Zeltdach singen. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Hans-Jürgen Köhler

Kreis. Die drei Sängerkreise aus dem Märkischen Kreis laden am Sonntag, 14. Juli zum Beginn der Sommerferien in Menden unter dem Zeltdach am Neuen Rathaus gemeinsam zum großen Sommerfest der Chöre ein.

Der Chorverband Hönne-Ruhr, der KreisChorVerband Iserlohn und der Sängerkreis Lüdenscheid machen zum Start in die Sommerferien gemeinsame musikalische Sache: Am Sonntag, 14. Juli findet unter dem Zeltdach am Neuen Rathaus in Menden das Sommerfest der Chöre im Märkischen Kreis statt.
Im Zeitfenster von 11 bis etwa 16 Uhr treten im Herzen der Mendener Innenstadt elf Chöre mit fast 400 Aktiven auf. Sie alle gestalten jeweils 20-minütige Auftritte und moderieren selbst.
Im ersten von zwei Blöcken treten fünf, im zweiten sechs Singgemeinschaften auf.
Alle Sängerinnen und Sänger präsentieren dabei zunächst stimmgewaltig gemeinsam das eigens für diesen Anlass von Heinz-Dieter Baumeister (Kreischorleiter des Chorverbandes Hönne-Ruhr aus Balve) komponierte und getextete Lied „Hallo Freunde“.
Den Auftakt am 14. Juli machen die Lokalmatadore von amante della musica menden, frischgebackener sechsfacher Meisterchor im ChorVerband Nordrhein-Westfalen. Ehe der Männerchor Lendringsen den ersten Teil vor der Mittagspause beschließt, stehen drei Chöre aus dem Sängerkreis Lüdenscheid auf der Bühne.
Der Lüdenscheider Männerchor, der Gemischte Chor TonArt aus Lüdenscheid und der Gemischte Chor Wesselberg aus Lüdenscheid repräsentieren in Menden die Chormusik aus der Kreisstadt.

Einzigartige Akustik
unter dem Zeltdach

Den zweiten Teil des Sommerfestes der MK-Chöre eröffnet der Frauenchor Menden. Dann präsentiert sich der MGV Liedertafel Schwerterheide gemeinsam mit dem Männerchor Westhofen 1834. Dem Neuenrader Männerchor schließlich folgen dann noch der Frauenchor Evingsen aus Altena, der MGV Oese 1883 aus Hemer und „Ivolga“, der Iserlohner Chor der Gemeinschaft der Deutschen aus Russland.
Unter dem Zeltdach in Menden ist nicht für eine einzigartige Akustik, sondern für alle Aktiven und alle Zuhörer auch mit Kaffee und Kuchen sowie Spezialitäten vom Grill und Getränken für den kleinen Hunger zwischendurch gesorgt.
Organisiert und konzipiert haben das Sommerfest der Chöre im Märkischen Kreis die Vorstände der drei Sängerkreise unter der Federführung von Tobias Holz (Hönne-Ruhr), Helmut Wegner (Iserlohn) und Rolf Ahrens (Lüdenscheid). „Wir alle freuen uns auf einen Tag voller Musik in Menden von Chören aller Gattungen und auf wunderbare Begegnungen“, so die drei Vorsitzenden der Chor-Dachverbände.
Martin Wächter (Bürgermeister der Stadt Menden), Hubertus Mühling (Bürgermeister der Stadt Balve), Thorsten Potthoff (Präsidium des ChorVerbandes NRW) sowie die Landtagsabgeordneten Inge Blask und Marco Voge haben ihr Kommen fest zugesagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen