Comedy mit Ausbilder Schmidt am Ziegelbrand
Von der Lusche zum Mann

Ausilder Schmidt. Foto: Guido Schroeder

In seinem neuen Programm „Schackeline, fahr mal der Panzer vor“ regt sich Ausbilder Schmidt köstlich über die Bundeswehr, die heutige Jugend und über sämtliche Luschen auf. Diese Comedy mit hoher Gagdichte und jede Menge Publikumsaktionen gibt es am Donnerstag, 25. November,   um 20 Uhr im Theater Am Ziegelbrand.

Mit reichlich Komik und ernster Miene wird das Theater Am Ziegelbrand, kombiniert mit Erinnerungen an die Wehrpflicht, zum Kasernenhof. Denn früher, zur guten alten Wehrpflicht, war ihm fast jeder Soldat geistig überlegen: Studenten, Abiturienten und sonstige Wehrkraftzersetzer. Heute? Die Generation Kevin de Luxe kann leider gar nix mehr. Selbst die Stiefel muss Ausbilder Schmidt seinen Rekruten morgens noch binden, nachdem er ihnen die Uniform rausgelegt hat und den Milchkaffee (aus Sojamilch) ans Feldbett gebracht hat.

Wenn Ausbilder Schmidt früher mit seinen Männern ins Manöver zog, waren alle wieder pünktlich zum Morgenappell da. Heute? Die Hälfte der Soldaten und Soldatinnen fehlt. Denn sie haben sich verlaufen, verletzt, aufgegeben oder Mama angerufen, um abgeholt zu werden. Und nun hat der Ausbilder eine wichtige Mission: Anschiss für jeden, das hat noch keinem geschadet. Denn dieser Mann wird schon wissen, was er tut: Seine Mitmenschen auf liebenswerte Art anschnauzen.

Holger Müller spielt seine Rolle als „Ausbilder Schmidt“ mit Bravour. Mehr Live-Comedy geht nicht.

Eintrittskarten, 18 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse, sind erhältlich im Kulturbüro der Stadt Menden (Tel. 02373/903-8751). Ebenfalls erhältlich bei allen weiteren proticket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info). Onlinebestellungen unter www.proticket.de/menden. Zusätzlich nimmt die ProTicket-Hotline unter 0231 9172290 Kartenbestellungen entgegen.

Einlass ist nur möglich mit einem Nachweis über den vollständigen Impfschutz, einen Nachweis über einen Genesenenstatus oder einen Nachweis über einen höchstens 24 Stunden zurückliegenden professionellen Antigen-Schnelltest. Ebenso ist der Personalausweis vorzulegen. Weitere Infos im Internet unter www.menden.de/Leben in Menden/Kulturbüro.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen