Pfingstkirmes 2020 offiziell abgesagt
Kein Kirmestrubel in Menden

Der Anblick des Riesenrads vor dem Vincenz-Kirchturm wird sich den Freunden der Mendener Kirmes in diesem Jahr leider nicht bieten.
  • Der Anblick des Riesenrads vor dem Vincenz-Kirchturm wird sich den Freunden der Mendener Kirmes in diesem Jahr leider nicht bieten.
  • Foto: LK/Archiv
  • hochgeladen von Angelika Fuhsy

"Eigentlich ist es nur noch eine Formsache. Dass es in Menden 2020 eine Pfingstkirmes geben wird, hat zum Schluss eigentlich niemand mehr geglaubt", äußern sich der Schaustellerverein Iserlohn-Schwerte und die Stadt Menden in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
Bis zuletzt hat die Stadtverwaltung aber auf ein offizielles Regelwerk zu Großveranstaltungen aus Düsseldorf gewartet, um bei der Entscheidung zur Kirmes 2020 auch rechtssicher handeln zu können. Auch im Interesse der Schausteller.
In der „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARSCoV-2“ in der ab dem 4. Mai 2020 gültigen Fassung ist jetzt unter §11 eindeutig gelistet, dass auch Kirmesveranstaltungen zu den Großveranstaltungen zählen, die bis Ende August untersagt sind.
Gemeinsam mit dem Schaustellerverein Iserlohn-Schwerte wurde jetzt, da das Pfingstwochenende immer näher rückt, eine Entscheidung getroffen: "Die Mendener Pfingstkirmes kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Eine Alternative gibt es nicht."

Besonders hart für die Schausteller

Das ist nicht nur für die Mendenerinnen und Mendener und die zahlreichen Besucher von außerhalb bitter. Besonders hart trifft es vor allem die Schausteller. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, da uns klar ist, dass daran Existenzen hängen“, so Bürgermeister Martin Wächter.
„Da im Gespräch zwischen Kanzlerin und Ministerpräsidenten aber vereinbart wurde, alle Veranstaltungen bis Ende August zu untersagen und das auch jetzt in der Coronaschutzverordnung es Landes eindeutig aufgeführt ist, haben wir keine andere Möglichkeit gesehen. Auch, um die Gesundheit der Besucher der Kirmes und der Schausteller und ihrer Mitarbeiter zu schützen.“ „Auch wenn auf uns alle harte Zeiten zukommen und viele von uns nicht mehr lange durchhalten können, geht trotzdem die Gesundheit aller vor“, ergänzt Konstantin Müller, Vorsitzender des Schaustellervereines.
„Wir hoffen, dass wir diese Krise überstehen und uns alle im nächsten Jahr in Menden wiedersehen.“ Denn eine andere Alternative als eine Kirmes 2021 gibt es in Menden nicht.

Autor:

Angelika Fuhsy aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen