Landrat zu Besuch bei HJS
Know-How der heimischen Wirtschaft nutzen

Landrat informiert sich bei HJS über den Wandel in der Technologie
  • Landrat informiert sich bei HJS über den Wandel in der Technologie
  • hochgeladen von Günther Burbach

Über die Auswirkungen der Mobilitätswende für die heimische Wirtschaft haben sich Landrat Marco Voge und Jochen Schröder bei HJS Emission Technology GmbH & Co. KG in Menden informiert. Ein Austausch über neue Antriebstechnologien für E-Fahrzeuge, wasserstoffbasierte Mobilität sowie Technik zur Abgasreduzierung.

Das mittelständische Unternehmen mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Abgasnachbehandlung sitzt in Menden. Mit rund 450 Mitarbeitern entwickelt und produziert HJS Technologien und Komponenten für eine umweltgerechte Mobilität rund um den Globus. 

Auch die Mobilität der Zukunft und ihre Auswirkungen waren Thema. „Den CO2-Auststoß unter anderem im Verkehrssektor weiter zu verringern, ist grundsätzlich wichtig und eine große Aufgabe unserer Zeit. Hier müssen wir neben der E-Mobilität im Individualverkehr aber weitere Antriebsstrategien in Betracht ziehen", sagte Landrat Marco Voge.

Im anschließenden Gespräch über wasserstoffbasierte Mobilität wurde deutlich: „Das ist ein aktuelles und wichtiges Thema für Wirtschaft und Politik gleichermaßen, gilt es doch als große Hoffnung bei der Dekarbonisierung des Verkehrs und vieler Prozesse in der Industrie“, erläuterte Jochen Schröder. Eine aktuelle und zukünftige Herausforderung für uns und unsere heimische Industrie, der wir uns gemeinsam stellen.“

Autor:

Günther Burbach aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.