Mendens scheidender Bürgermeister hofft auf Fairness und Sachlichkeit
Letzter Empfang von Martin Wächter

Gut gefüllt war die Schützenhalle auf Platte Heide. Mendens Bürgermeister Martin Wächter hatte zu seinem letzten Neujahrsempfang geladen.
2Bilder
  • Gut gefüllt war die Schützenhalle auf Platte Heide. Mendens Bürgermeister Martin Wächter hatte zu seinem letzten Neujahrsempfang geladen.
  • Foto: Ferriere
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Zum letzten Neujahrsempfang hatte Mendens scheidender Bürgermeister Martin Wächter in die Schützenhalle auf Platte Heide eingeladen.

Die gut viertelstündige Rede stand unter dem Motto „Ehrenamtliche Seniorenarbeit in Menden“. Und so wunderte es nicht, dass vor allem Senioren in großer Anzahl erschienen waren, um bei Kaffee und Kuchen den Worten des Bürgermeisters zu lauschen und sich zu informieren. Daneben präsentierten sich auch viele Mendener Vereine mit ihren Angeboten für Senioren in der Schützenhalle, wie die Heinzelwerker, der Bürgerbus oder das DRK, um nur einige zu nennen.

Viele Vertreter aus der Politik

Anwesend waren aber auch viele Vertreter aus der örtlichen Politik, so konnte der Bürgermeister nicht nur seine Kollegen aus Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Lüdenscheid und Wickede begrüßen, sondern auch Detlef Seidel, welcher den scheidenden Landrat Thomas Gemke vertrat, als auch die Landtagsabgeordneten Inge Blask und Marco Voge.
In seiner Ansprache umriss Martin Wächter kurz die Punkte Fertigstellung der Fußgängerzone und des Museums Gut Rödinghausen, die anstehende Entwicklung und Vermarktung des Gewerbegebietes Hämmer II und damit eingehend auch die Neupositionierung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WSG. Auch das Stadtmarketing wird sich neu aufstellen und bei den beliebten Festen in der Innenstadt sei auch einiges Neues zu erwarten. Im Blick auf die anstehende Kommunalwahl im Herbst mahnte er die Kandidaten zu Fairness und Sachlichkeit. Oberste Prämisse dürfte immer nur das Wohl der Stadt sein.

Dank an Bürger für Zusammenhalt

Letztendlich ging sein Dank an all die Bürger und Bürgerinnen, welche sich in den verschiedenen Bereichen, Institutionen, Vereinen, Kirchen, Parteien und Verbänden für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft eingesetzt haben. Besonders persönlich wurde Martin Wächter am Ende der Ansprache. Gemeint war die Suche nach der kleinen Lia. Ihn habe dabei sehr beeindruckt, wie die Menschen der Stadt in dieser Zeit zusammengestanden haben und was sie dabei geleistet haben. Das zu sehen, habe ihn sehr berührt.

Gut gefüllt war die Schützenhalle auf Platte Heide. Mendens Bürgermeister Martin Wächter hatte zu seinem letzten Neujahrsempfang geladen.
In seiner Rede mahnte Wächter Fairness im anstehenden Wahlkampf an.
Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen