Energiespezialist kommt nach Menden
Die Solarbranche boomt

Der Energiespezialist EntecSolar kommt nach Menden. Foto: LK-Archiv
  • Der Energiespezialist EntecSolar kommt nach Menden. Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Mit der Firma EntecSolar aus Fröndenberg hat ein weiteres Unternehmen einen positiven Beschluss für den Erwerb einer Grundstücksfläche im Gewerbepark Hämmer erhalten.  
Auf 3.000 Quadratmeter möchte das Unternehmen seinen neuen Firmensitz bauen und aus Fröndenberg nach Menden umziehen.
Ilja Ljevar, Geschäftsführer von EntecSolar, freut sich sehr auf die Gestaltungsmöglichkeiten am neuen Firmensitz: „Wir sind ein professioneller Dienstleister rund um die Solartechnik. Komplexe Anlagenplanungen und die Umsetzung aus einer Hand sind für uns kein Problem. Mit dem Neubau und den daraus resultierenden Möglichkeiten können wir unsere Abläufe weiter optimieren und den hohen Anforderungen gerecht werden.“  

Die Branche wächst

Neben dem stark ansteigenden Projektgeschäft im Privatsektor, bietet das Unternehmen auch die Projektierung und Umsetzung von Großanlagen an. Dabei wächst das Unternehmen rasant. Sowohl an Mitarbeitenden als auch an Aufträgen ist der Solarspezialist in den vergangenen Jahren gewachsen. Aufgrund der guten Marktlage ist ein Ende noch nicht in Sicht. Entsprechende Großaufträge für die kommenden Jahre sind bereits abgeschlossen und durch die Firmensitzverlagerung nach Menden, aufgrund der nun zur Verfügung stehenden größeren Grundstücksfläche, auch bestens realisierbar.  
Tim Behrendt, Geschäftsführer der Mendener Wirtschaftsförderung, ist sich sicher mit EntecSolar das nächste passende Unternehmen anzusiedeln: „Auf der fachlichen Seite stimmen die Kennzahlen und erfüllen somit unsere hohen Anforderungen an die Bewerber für Grundstücke. Darüber hinaus ist das Unternehmen aber auch technisch in seinem Marktumfeld auf dem höchsten Niveau unterwegs, was für unseren Gewerbestandort genau richtig ist. Der Gewerbepark Hämmer ist unter anderem auch das modernste Gewerbegebiet Südwestfalens, weil hier zukunftsfähige Technologie entwickelt wird und wir ein Know-How-Standort sind.“

Autor:

Anja Jungvogel aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.