Gürteltier - Eine verkannte Delikatesse

Auf besonderen Wunsch von Siggi Becker hier einige Rezepte für die geheimnisvolle Köstlichkeit Gürteltier:

Gürteltier (Armadillo) Limon

Armadillo 1
20 limones 20 Zitronen
6 Knoblauchzehen, geschält und zerkleinert
4 Chili klein schneiden
1 Zwiebel, zerkleinern
Salz nach Geschmack.
Koriander nach Geschmack.

Zubereitung:
Der untere Panzer vom Gürteltier wird entfernt, der Bauch wird entleert (Innereien) und gut gewaschen in Wasser mit Zitronensaft. Man gibt es in einen Topf mit Wasser und fügt Knoblauch, Chili , Zwiebeln und Salz nach Geschmack zu. Den Backofen auf 200 ° C vorheizen. Drei bis vier Stunden brutscheln lassen bis es weich ist das Fleisch. Gabeltest.

Um eine gute Präsentation zu haben, bietet man das Gürteltier mit dem Oberpanzer auf den Rücken liegend an. Das Fleisch zerfällt in Stücken und wird rausgegabelt. Mit gehacktem Koriander, wer es mag, betreuen.

Leider ist Gürteltier in unseren Breiten selten und schwer zu bekommen.
Im Zoo werden die Viecher schwer bewacht und in freier Wildbahn zu scheu.
Deshalb ersatzweise ein texanisches Rezept für Pavement-Pizza
(Hab ich so im Netz gefunden, Quelle ist angegeben)

Road - Kill - Chili:

Zutaten für 8 Portionen
2000 Gramm Road-kill, frisch
500 Milliliter Bier - oder
750 Milliliter Zinfandel
2 Jalapeno-Schoten, gehackt
2 Esslöffel 4 tb Chilipulver
4 Knoblauchzehe zerdrückt
1 Esslöffel Frühlingszwiebel gehackt
1 Esslöffel Pfeffer
1 Esslöffel 3 tb Oregano
1 Esslöffel Cumin gemahlen
1 Esslöffel Salz
450 Milliliter Tomatensauce (Dose)
2 Esslöffel Paprikaschote gehackt
Ersatzweise
1000 Gramm Rinderhack, gröbste Scheibe
500 Gramm Wildhack, gröbste Scheibe
500 Gramm Italienische Wurst, gehackt
(Salsiccia, Cacciatore)
350 Gramm Chorrizo, mexikanisch, gehackt - ersatzweise rohe Salsiccia
Rezeptzubereitung:

Dies ist Echtes Chili - ach so, nein... Es gibt keine Bohnen! Lasse 4 Pfund frischen road-kill durch den Fleischwolf. (Merke: manchmal, je nachdem, wie die Tiere überfahren wurden, kann man sich das ersparen). Nehmen kann man fast alles, was annehmbar ist (Gürteltier, Karnickel, Opossum, Eichhörnchen, Hühner, unidentifizierbar...), aber lass auf jeden Fall die Finger von Stinktieren - ihr Geruch könnte das Ergebnis negativ beeinflussen.

Wenn Du allerdings in einer Gegend lebst, wo wenig Autobahnverkehr herrscht, oder wo die Verstädterung die meisten Tiere vertrieben hat und Deine Nachbarn ihre Haustiere im Haus halten, dann kannst Du (alle) unter "Ersatzweise" aufgeführten Fleischsorten verwenden.

Mische das Fleisch in einem grossen Topf. Wenn Du die "Ersatz"- Zutaten verwendest, dann schneide die Haut von der Chorrizo auf und drücke den Inhalt zu den anderen 4 Pfund Fleisch. Das Fleisch unter gelegentlichem Rühren anbräunen. Wenn es gleichmässig Farbe genommen hat, wird mit Tomatensauce, Bier (oder Wein) abgelöscht und sämtliche Gewürze zugefügt. Es ist bestimmt keine schlechte Idee, zu diesem frühen Zeitpunkt nur die Hälfte vom Chilipfeffer und dem Oregano zu nehmen, um später entsprechend dem eigenen Geschmack nachwürzen zu können.

Bei niedriger Mittelhitze 30 Minuten kochen. Gelegentlich umrühren, damit nichts anhängt. Die Hitze auf niedrigste Stufe herunterschalten und Deckel drauf. Zugedeckt 1 Stunde kochen, gelegentlich umrühren. Abschmecken, 1 weitere Stunde unter gelegentlichem Umrühren kochen.

Erneut abschmecken, eventuell weiteres Cumin, Chili, Oregano oder Jalapeno nach Geschmack hinzufügen; Herd ausschalten, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am folgenden Tag aufwärmen und servieren. Um es besonders appetitlich aufzutischen, servierst Du es in Suppenschälchen und bestreust das Chili mit gehackten weissen Zwiebeln und geraspeltem Chester-Käse und/oder einem anderen Hartkäse. Geniessen! : Quelle : Ted Rockwell rockware@flasch. Net

Autor:

Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

102 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.