Stadtwerke Menden warnen vor dubioser Mobilnummer

Selbst vor einem Mitarbeiter der Stadtwerke Menden machte jüngst ein betrügerischer Anrufer nicht halt: „Hier ist Ihr Stadtwerk“, meldete sich ein Anrufer mit einer Mobilnummer beim Stadtwerke-Mitarbeiter Markus Leifer und wollte ihm – vermeintlich – einen günstigeren Stromtarif anbieten.

Menden. Dazu wollte der Anrufer die Anschrift und die Zählernummer erfragen. Leifer tat das einzig Richtige: er notierte die Rufnummer und legte auf. „Wir raten allen Kunden, die einen dubiosen Anruf erhalten, bei dem ihre Daten – insbesondere die Zählernummer – erfragt werden, das Telefonat sofort zu beenden“, erläutert Alexander Nickel von den Stadtwerken Menden. „Denn Ihre echten Stadtwerke Menden kennen Ihre Daten“, klärt Nickel auf, „daher fragen wir unsere Mendener Kunden nicht telefonisch nach ihrer Zählernummer“.

Echte Stadtwerke kennen die Zahlen

Die Mobilrufnummer, von der aus Markus Leifer angerufen wurde, ist kein unbeschriebenes Blatt. Auf der Website ‚www.tellows.de‘ (eine Website, auf der man Rufnummern überprüfen lassen kann) wird bereits vor der Rufnummer 0152 16789948 gewarnt – sie ist als unseriös eingestuft. Zudem sind dort bereits zahlreiche Einträge von angerufenen Kunden registriert, die ähnliche Erfahrungen mit falschen Angaben gemacht haben.
Indes bemühen sich die Stadtwerke Menden darum, den Urheber dieser Anrufe ausfindig zu machen. Nickel berichtet: „Zahlreiche Versuche, diese dubiose Rufnummer zurückzurufen sind gescheitert. Entweder es ertönt ein Besetztzeichen oder es folgt die Ansage, dass diese Rufnummer nicht vergeben sei. Wir erwägen nun, juristische Schritte einzuleiten, um eine Täuschung unserer Kunden durch diese betrügerischen Anrufe zu unterbinden“. In der Zwischenzeit – so rät Nickel – sollten Kunden bei dubiosen Anrufen einfach auflegen.
Falls sich fremde Telefonwerber als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgeben oder Bedenken zu Anrufern bestehen, bitten die Stadtwerke um Mitteilung unter Tel. 02373/169 2313.

Kollegen melden sich mit Namen

„Meine Kolleginnen und Kollegen vom Kundenservice unseres Hauses melden sich immer deutlich mit ihrem Namen“, erklärt Nickel „und sie sind für unsere Kunden stets persönlich erreichbar. Auf Wunsch senden wir alle Informationen auch per E-Mail zu oder besuchen unsere Kunden in ihrem Zuhause, um die individuellen Anliegen zu klären. In jedem Fall“ so betont Nickel, „können sich alle Stadtwerke-Mitarbeiter ausweisen“.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.