Hochkarätige Junioren-Teams in Menden
15. Hönnecup verspricht Spannung

Stellten die Endrunde des 15. Internationalen Hönnecups vor: Matthias Luig (Orgateam) Nadine Vellmer (Mendener Bank) und Thomas Loebel (Orga, re.)
  • Stellten die Endrunde des 15. Internationalen Hönnecups vor: Matthias Luig (Orgateam) Nadine Vellmer (Mendener Bank) und Thomas Loebel (Orga, re.)
  • Foto: Peter benedickt
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Die Gruppeneinteilung verspricht bei der 15. Auflage des Hönnecups für U10-Junioren spannende Spiele. Und durch die bunt gemischte Einteilung gibt es für die kleinen Vereine und Außenseiter die Möglichkeit, auch mal gegen große Namen zu spielen.

Menden. Natürlich ist die Veranstaltung wieder international. Denn die 2018 erstmals angereisten Finnen von „FDS Suomi Jalkapallo Koulo“ wollen auch in diesem Jahr Kostproben ihres Könnens zeigen.  
Weil Sisko Mutala-Ritzmann aus Hemer wieder zugesagt hat, das komplette Wochenende zur Verfügung zu stehen, ist die Verständigung kein Problem. „Wir sind der Dame dankbar, denn ohne ihre Dolmetscherkünste wäre manches schwieriger“, weiß Matthias Luig von der Organisationsleitung. Den jungen Kickern mussten beim ersten Auftritt sogar die Regularien des Turniers erklärt werden, was ohne Sprachkenntnisse zumindest schwer gefallen wäre.
„Bereits Ende Februar haben wir bereits den großen Rahmen des Turniers stehen“, beschreibt Thomas Loebel, ebenfalls im Orgateam. „Bei vielen Vereinen stehen wir inzwischen im Terminkalender, einige schreiben uns frühzeitig an, wer dann zu spät kommt, hat keine Chance.“
Oder wer zu viel fordert. Der FC Porto (Portugal) zeigte sich durchaus interessiert. Doch als Verbindung aufgenommen wurde, zerschlug sich die Idee relativ schnell: „Vom Wäscheservice über die An- und Abreise sowie die Unterkunft sollten wir alles finanziell komplett übernehmen“, verrät Loebel. „Da sind wir recht schnell im fünfstelligen Bereich.“ So war auch ein Deal mit Juventus Turin nicht zu realisieren: „Selbst wenn Christiano Ronaldos Sohn da spielt.“
Alle Gruppen sind ausgewogen mit Proficlubs und heimischen Teams besetzt. Traditionell eröffnet die erste Garnitur des Gastgebers VfL Platte Heide den Cup. Diesmal treffen die Jungs am Samstag um 11 Uhr in der Kreissporthalle in Menden auf die SG Wattenscheid 09. „Die SG-Senioren haben zwar Insolvenz angemeldet und sind aus dem Spielbetrieb heraus genommen worden. Aber die Jugendabteilung bleibt bestehen“, beruhigen die beiden Macher.
Die jeweils ersten Drei und die drei besten Gruppenvierten erreichen die Zwischenrunden am Sonntag, 8. Dezember. „Im dritten Jahr haben wir diese Regelung, damit die großen Clubs mit ihren Nachwuchsleistungszentren auch am zweiten Tag, so sie denn weiter kommen, garantiert noch vier Begegnungen haben“, erklären Luig und Loebel den Modus.
Hier geht es ab 9 Uhr um den Einzug in die Finalrunde. Die startet wiederum um 15.15 Uhr mit einer KO-Runde. Das Endspiel wird kurz nach 17 Uhr angepfiffen.
Auch die Fans werden ausgezeichnet. „Die beste Gruppe erhält eine Trophäe, denn schließlich macht die tolle Atmosphäre einen Großteil der weit und breit bekannten Superstimmung in der Kreissporthalle aus“, sind die Verantwortlichen gespannt, was sich die Zuschauer einfallen lassen.
Erstmals gibt es eine Eröffnungsfeier. Nachdem Matthias Luig um 10.30 Uhr die Vereine und ihre Begleitungen sowie das Publikum begrüßt hat, tritt die Dance-Crew „Beat-Catchers Devine Project“ auf. Anschließend zeigt der Fußball-Freestyler Florian Halimi aus Hamburg, was ein Könner so alles mit dem Ball anstellen kann.

Gruppe 1:  VfL Platte Heide, SG Wattenscheid 09, Borussia Dortmund, VfL Bochum, Menden United.
Gruppe 2:  DJK SG Bösperde, FC Schalke 04, Hombrucher SV, FC St. Pauli, RW Oberhausen.
Gruppe 3:  Hertha BSC, VfL Platte Heide II, TuS Haltern, Hamburger SV, FDS Suomi Jalkapallo Koulo.
Gruppe 4:  BSV Menden, RW Lüdenscheid, RB Leipzig, VfL Wolfsburg, FSV Mainz 05.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.