6-2- Auswärtserfolg des TuS Lendringsen 2 zum Saisonausklang beim GSV Fröndenberg 5

2. Mannschaft des TuS Lendringsen, Kreisklasse
  • 2. Mannschaft des TuS Lendringsen, Kreisklasse
  • hochgeladen von Thiemo Schulz

Die 2. Mannschaft vom TuS Lendringsen ließ sich von der Enttäuschung, die Aufstiegsränge in der Premieren- Saison nicht direkt erreicht zu haben, nicht einschüchtern und zeigte gute Leistungen in Fröndenberg, von wo aus man die Punkte nach Lendringsen, mit einem 6-2- Sieg,entführte.

Die 2. Mannschaft konnte in diesem Spiel nahezu komplett in die Partie gehen. Lediglich Thiemo Schulz (verletzt), welcher aber in der kommenden Saison wieder Fit und Damen- Spielerin Margit Puhl standen nicht zur Verfügung. Somit musste man im Vorfeld der Partie ein Damen- Spiel durch die fehlende 2. Dame abgeben. Dies gab aber keinen entscheidenden Ausschlag zum Ausgang der Partie.

Nun zum Spielverlauf. Das 1. Doppel mit Kemper / Grenningloh verlor knapp in 2 Sätzen. Besser machten es Koerdt / Oesterberg im 2. Doppel. Sie siegten sicher in 2 Sätzen. Das Damen- Doppel gab man kampflos wegen fehlender 2. Dame an den Gegner ab. Nach den Doppel 1-2 ein Zwischenstand.

Danach zeigte sich aber die Stärke der Reserve, welche durchweg die meisten Mannschaften des TuS haben, die Einzel- Spiele. Christoph Kemper konnte deutlich in 2 Sätzen als Sieger vom Feld gehen im 1. Einzel. Schwerer hingegen tat sich Jürgen Oersteberg, er ließ sich aber am Ende nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und siegte knapp im 3. Satz des Matches. Uwe Grenningloh, in Einzel 3, konnte auch in 2 Sätzen, als Sieger vom Feld gehen. Eine 4-2 Führung.

Sabine Pahl im Damen- Einzel, schaffte dann den entscheidenden 5. Punkt, als Sie Ihre Gegnerin, in 2 gespielten Sätzen niederkämpfte. Den Schlußpunkt unter eine tolle Partie für den TuS setzte dann noch das Mixed mit Koerdt / Pahl, welches zwar in den 3. Satz gehen musste, aber dort am Ende deutlich siegen konnte.

Mit diesem Sieg schließt die 2. Mannschaft des TuS Lendringsen die Premieren- Saison mit einem guten 3. Platz in der Tabelle ab, wo man am Ende mit Zufrieden ist. In der Folgesaison möchte man die Aufstiegsränge ins Visier nehmen.

Foto:

hinten v.l.n.r. Thiemo Schulz, Jürgen Oesterberg, Sören Tillmann & Mark Spanke
vorne v.l.n.r. Friedrich- Wilhelm Koerdt (Fite), Sabine Pahl & Gesa Heckmann, nicht anwesend Margit Puhl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen