Aufstieg in die Südwestfalen-Liga-Tennis
TC Menden siegt in Warstein

Der ersten Herrenmannschaft des TC Menden gelang der Aufstieg in die Südwestfalen-Liga. Foto: Gertrud Potocnik Hoffmann
  • Der ersten Herrenmannschaft des TC Menden gelang der Aufstieg in die Südwestfalen-Liga. Foto: Gertrud Potocnik Hoffmann
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

MENDEN. Das Aufstiegsspiel der ersten Tennis- Herrenmannschaft beim SV Warstein wurde zu einem kleinen Volksfest. Mit viel Mühe hatte sich der Verein auf dieses Finale der Herren um den Aufstieg in die Südwestfalenliga vorbereitet. Die Mannschaft des TC Menden und ihre Schlachtenbummler waren im Bus angereist und wurden auf der kleinen, mitten in der Natur liegenden Anlage liebevoll empfangen. 

Die Mendener, die leicht favorisiert in Warstein antraten, machten es in der ersten Runde richtig spannend und unter den Zuschauern machte sich bereits leise Unruhe breit. Stefan Plümer gewann gegen seinen Gegner den ersten Satz 6:0, verlor im zweiten Satz völlig seinen Rhythmus, um den dritten Satz nach leichten Anfangsschwierigkeiten klar für sich zu entscheiden.

Spannend macht es auch Daniel Becker. In einem hart umkämpften Spiel verlor er nach 5:4 Führung und drei Satzbällen den ersten Durchgang 7:5, siegte mit gleichem Ergebnis und starker Unterstützung der Mendener Fans im zweiten Satz mit 7:5, um nach 3,5 Stunden einen hart umkämpften Sieg für das Team von Mannschaftsführer Benni Biernat einzufahren.

Lediglich Jonas Menke, der kurzfristig für den verletzten Lars Hoffmann an den Start ging, konnte nicht punkten.

In der zweiten Runde zeigte sich bei seinem 6:0, 6:0 Sieg im Spitzenspiel ein völlig souverän agierender Nils Hoffmann, der mit seinen harten Grundschlägen seinem Gegenüber keine Chance ließ.

Ebenso gnadenlos präsentierte sich Alexander Beierle. Alex war seinem Gegner so überlegen, dass „er sich in dieser Begegnung nur selbst schlagen kann“, urteilte die Trainerin des Teams Verena Humpert.

Die 4:1 Führung stellte nun Max Wallasch vor die schwierige Aufgabe, den entscheidenden Siegpunkt zu holen. Verena Humpert coachte dieses so wichtige Spiel und Max schrie nach seinem Sieg seine Anspannung und Freude seinen mitfiebernden Teamkollegen entgegen, die jetzt alle zu ihm auf den Platz stürmten. Freudentänze, Sektdusche, Gratulation des 1. Vorsitzenden Thorsten Barthel und ein im ganzen Match engagierter Dixi Henneböhl, der mit seiner Mannschaft den bunten Gratulationsreigen eröffnete, feierten den Aufstiegssieg in die Südwestfalenliga, die der TCM 2007 verlassen musste.

Obwohl die Begegnung bereits entschieden war, kamen die Mendener den Wünschen der Gastgeber und der vielen Fans nach und trugen nach einer Pause die Doppel noch aus. Nils Hoffmann, Max Wallasch zeigten ebenso wie Stefan Plümer, Daniel Becker und Alexander Beierle mit Maximilian Wulff tolle Ballwechsel, sicherten alle drei Doppelpunkte und verbesserten mit viel Spielfreude das Mendener Gesamtergebnis zu 8:1.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen