Der "Wunsch Baum" steht

Sie freuen sich auf viele Geschenke zum guten Zweck: Andrea Hesse (Ev. Jugendhilfe), Anne Beils-Hoffmeister (SKM), Wilhelm Halekotte (SKM), Richarda Grote (SKM), Fabian Pröpper, Nils Kemper, Isabell Ostermann (Kaminholz Ostermann), Annemarie Heiken (Ev. Jugendhilfe), Jan-Henrik Erdmann (Praktikant WSG Menden) und Simone Korte (WSG Menden) (v.l.). Foto: Stadt Menden
  • Sie freuen sich auf viele Geschenke zum guten Zweck: Andrea Hesse (Ev. Jugendhilfe), Anne Beils-Hoffmeister (SKM), Wilhelm Halekotte (SKM), Richarda Grote (SKM), Fabian Pröpper, Nils Kemper, Isabell Ostermann (Kaminholz Ostermann), Annemarie Heiken (Ev. Jugendhilfe), Jan-Henrik Erdmann (Praktikant WSG Menden) und Simone Korte (WSG Menden) (v.l.). Foto: Stadt Menden
  • hochgeladen von Hans-Jürgen Köhler

Charity Tree im Mendener Rathaus erfüllt Kinderwünsche

Menden. Der "Wunsch Baum" im Mendener Rathausfoyer trägt wieder viele, viele Wunschzettel und die Organisatoren hoffen darauf, dass etliche dieser Träume erfüllt werden und Freudestrahlen in Kindergesichter zaubern. Noch bis zum 11. Dezember können die Geschenke abgegeben werden.

 Ausrichter der Aktion sind seit mehreren Jahren Nils Kemper, Fabian Pröpper und die WSG Menden GmbH in Kooperation mit der Ev. Jugendhilfe Menden und dem SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste in Menden e.V.
Erfüllen kann die Wünsche jeder, der helfen möchte. "Wunschberechtigt" sind aber nur

Geschenke bis
11. Dezember abgeben

Jungen und Mädchen, die in den Wohngruppen der Evangelischen Jugendhilfe in Menden leben, sowie Kindern bis 16 Jahre, deren Wünsche der SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste in Menden e.V.- aus weniger begüterten Familien über den De-Cent-Laden gesammelt hat. Berechtigt, beim Sozialmarkt Wünsche abzugeben, sind diejenigen Bürger, die beim Sozialmarkt Kunde sind und einen Einkaufsausweis für den De-Cent-Laden haben. Dieser Einkaufsausweis wird ausschließlich an nachweisbar bedürftige Menschen (SGB II, SGB XII, AsylbLG) ausgegeben. Die Frist zur Annahme der Wünsche ist mittlerweile abgelaufen, für dieses Jahr können keine weiteren Wünsche aufgenommen werden.
Der Wunschzettel gibt immer den Wunsch des Kindes an und zeigt darüber hinaus auch das Alter und Geschlecht des zu Beschenkenden. Diese Information hilft gerade bei unkonkreten Wünschen weiter. Insbesondere bei Kleidungswünschen bietet es sich an, dass dem Geschenk der Kassenzettel für einen etwaigen Umtausch beigelegt wird. Um Probleme beim Umtausch zu vermeiden, ist in diesem Fall häufig auch die Barzahlung im Geschäft ratsam.
Der Wert der Wünsche liegt bei einem Maximum von 30 Euro.
Die Wunschzettel können ab sofort vom Charity Tree im Foyer des Rathauses abgeholt werden.
Die Geschenke sind bis Montag, 11. Dezember, 16 Uhr, im Bürgerbüro im Rathaus abzugeben. Das Bürgerbüro hat wie folgt geöffnet: Montag bis Mittwoch: 7.30 - 17 Uhr, Donnerstag: 7.30 - 19 Uhr, Freitag: 7.30 - 13 Uhr und Samstag: 10 - 13 Uhr.
Zur Zuordnung müssen die Wunschzettel von außen gut sichtbar an den Geschenken angebracht werden. Zur besseren Lagerung und Stapelbarkeit wird darum geben, keine zusätzlichen Dekorationselemente, wie große Schleifen, Tannenzweige oder Schokoladennikoläuse von außen an die Pakete zu hängen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen