"Plattform" für kreative Köpfe

Wir wollen in Menden was bewegen und eine Plattform für Künstler schaffen“, betont die K.I.M. Die Kulturinitiative Menden (kurz K.I.M.) ist ein Zusammenschluss von Kulturschaffenden und-interessierten Förderern aus Menden, mit der Zielsetzung dem kreativen Output freischaffender Künstler eine gemeinsame Heimat zu geben.
In Zeiten knapper öffentlicher Budgets wird es immer schwieriger, einen geeigneten Ort zu finden, um sich kreativ auszutoben. Das Angebot an adäquaten Räumlichkeiten ist in Menden zudem sehr begrenzt.„Unser Ansatzpunkt ist es, ein privates Kulturzentrum für Menden zu schaffen. Ein Ort, in dem verschiedenste Bereiche nicht nur proben, üben und erschaffen, sondern auch aufeinander treffen und interagieren können“, erklärt Stephan Wiggeshof von der K.I.M.. Hierfür werden Unterstützer und Freunde der lokalen Kulturszene gesucht, welche der K.I.M. sowohl finanziell, als auch tatkräftig helfen möchten. Das geplante Kulturzentrum soll sich schnellstmöglich nach Umsetzung der Pläne selbst tragen, das heißt, Unterhalt und Struktur sollen sich aus Mieten, Mitgliedsbeiträgen und den Erlösen aus Veranstaltungen und Events generieren. Dank der Unterstützung der Stadtverwaltung, hat die Initiative die Möglichkeit sowohl die Bühne unter dem Zeltdach, als auch das Kulturmobil und den Bürgersaal am 13. Juli im Vorfeld des Mendener Sommers zu nutzen. Es ist angedacht, ein möglichst breites Spektrum kultureller Tätigkeiten Mendener Bürger abzudecken, weshalb die K.I.M. potentielle Mitwirkende auffordert, sich zu bewerben, beziehungsweise Ideen einzubringen.In Vorbereitung sind unter anderem Projekte wie zum Beispiel die Ausstellungsreihe „Zwischenraum“, bei der Fotografen, Maler und Zeichner ihre Werke in Schaufenstern nicht genutzter Ladenlokale in der Innenstadt präsentieren sollen.

Autor:

Roland Marzoch aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.