Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Entspannt bei der WM"

Rückblickend auf die letzten Wochen stelle ich fest:
Es ist entspannter, aber nicht weniger spannend, eine Fußball-WM zu verfolgen, wenn das "eigene" Team nicht mehr dabei ist.

Ich sehe das ähnlich wie bei "Deutschland sucht den Superstar", dem "Dschungelcamp", "The Voice of Germany" oder "Let's Dance": Immer dann, wenn der persönliche Favorit ausscheidet, sucht man sich eben einen anderen, dem man nun die Daumen drückt. (Ähem, das hab ich mir zumindest sagen lassen, dass das so ist. Bei Leuten, die, äh, derartige Sendungen gucken. Ich schau ja sowas nicht ...)

Wie, Sie sagen, diese lockere WM-Einstellung klappt bei Ihnen nicht? Sie sind noch immer sauer auf Löw und Co.?
Nun, vielleicht liegt es bei mir dann daran, dass ich ohnehin ein etwas "anderes" Verhältnis zu Fußball habe:
Ich bin nämlich gleichzeitig BVB- und (!) Bayern-Fan!

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.