Vernissage "Hin-Ein-Sehen"

Gudrun Grafs Liebe gilt der Landschafts- und Reisefotografie.
  • Gudrun Grafs Liebe gilt der Landschafts- und Reisefotografie.
  • Foto: Gudrun Graf
  • hochgeladen von Angelika Fuhsy

Menden. Im Neuen Rathaus wird am Sonntag, 3. Dezember, um 11 Uhr eine Ausstellung von Gudrun Graf eröffnet.

Unter dem Titel "Hin-Ein-Sehen" sind als Jahresabschluss der Ausstellungen im Rathausfoyer Landschafts- und Reisefotografie zu sehen.
Als Autodidaktin war Gudrun Graf schon sehr früh mit dem Fotoapparat im familiären Rahmen unterwegs. Dieses Hobby vertiefte sie auf verschiedenen Workshops und Fotoreisen mit bekannten Fotografen wie Ulrich Schaffer oder Micha Pawlitzki.
Neben der Landschafts- und Reisefotografie werden Aufnahmen aus U-Bahnstationen ausgestellt. Dieser Teil der Ausstellung stellte die Künstlerin, wie sie sagt, vor große Herausforderungen, da sie sich auf diese Art des „Sehens“ erstmal einstellen musste.
Die Ausstellung wird vom Leiter des städtischen Kulturbüros, Michael Roth, eröffnet und von den „Lauten Flöten“ aus Fröndenberg musikalisch untermalt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen