Trommeln für Menden à la carte: Der Start

Anzeige
Menden (Sauerland): Rathaus, Neumarkt 5 | Wie in jedem Jahr wurde auch diesmal die Eröffnung des Gourmetfestivals „Menden à la carte“ von vielen Bürgern und Prominenten mit Spannung erwartet. Die Organisatoren lassen sich schließlich immer wieder etwas Besonderes einfallen.
Und die Besucher, die so zahlreich wie schon lange nicht mehr herbeigeströmt waren, wurden nicht enttäuscht. Die 17. Ausgabe des Spektakels steht unter dem Motto „Das perfekte Rezept“, wie Organisator Heinrich Rosier bei seiner Begrüßung verkündete. Er lud alle Gäste ein, drei tolle Tage beim größten Mendener Sommerevent, dem „Fest der Sinne“, zu erleben.
Der stellvertretende Bürgermeister Rudolf Weber lobte die Veranstalter: „Sie tragen nicht unerheblich dazu bei, Menden lebens- und liebenswerter zu gestalten.“ Und wenn sich dann, wie bereits an den ersten Tagen geschehen, die Plätze und die Innenstadt mit frohgelaunten Menschen füllen, könnten die Organisatoren feststellen, dass sich die Arbeit gelohnt hat.
Wieder war der musikalische Start spektakulär. Die Klänge der japanischen Trommeln von KiBoDaiko gingen den Anwesenden direkt ins Mark. Anschließend sorgte die Band „Into The Light“auf der großen Bühne vor dem Rathaus für die perfekte 80er-Jahre-Stimmung.
Unter dem Zeltdach zogen die „Sugarpops“, eine hervorragende Akustikband, die Zuhörer in ihren Bann.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.