Autofahrer flüchtet vor der Polizei
Bauarbeiter gewinnen Verfolgungsjagd

Räuber und Gendarm am Montag, 18. Februar, in Moers. Eine Motorradpolizistin kontrollierte gegen 8.30 Uhr einen Opel Corsa an der Richard-Wagner-Straße. Der 37-jährige Fahrer war nicht angeschnallt, hatte keinen Führerschein, keinen Fahrzeugschein und auch keinen Ausweis, dafür aber einen offenen Haftbefehl.

Als ihm zusehends die Ausreden ausgingen und die Luft spürbar dünner wurde, ergriff der 37-Jährige plötzlich die Flucht. Vier Bauarbeiter einer angrenzenden Baustelle, die zuvor amüsiert das Katz-und Maus-Spiel beobachtet hatten, ließen angesichts des Fluchtversuchs alles Stehen und Liegen und nahmen in ihrer gelben Signalkleidung zusammen mit der Polizistin die Verfolgung des Flüchtigen auf.
Einem 21-jährigen laufstarken Gocher gelang es schließlich, den getürmten Autofahrer in Höhe der St. Ludger-Kirche einzuholen, ihn zu Boden zu bringen und ihn wie selbstverständlich in die Obhut der Polizeibeamtin zu übergeben. Diese war angesichts der prompten und tatkräftigen Unterstützung mehr als dankbar.
Es stellte sich heraus, dass weder das Auto noch die Kennzeichen zugelassen sind. Ein Abschleppunternehmen stellte den Corsa sicher. Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.