Drei Unfälle mit Radfahren
Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte

Gleich drei Verkehrsunfälle mit Radfahrern ereigneten sich am Wochenende in Kamp-Lintfort, Moers und Rheurdt. Eine Person wurde dabei schwer, zwei wurden leicht verletzt.

Am Freitag, 30. November, gegen 10:15 Uhr befuhr ein 90-jähriger Mann aus Kamp-Lintfort befuhr mit seinem Pedelec den Radweg am Kreisverkehr Moerser Straße/Ebertstraße in Fahrtrichtung Montplanetstraße. Bei Überquerung der Moerser Straße wurde der 90-Jährige von einem Kleintransporter erfasst, der von einem 40-jährigen Dinslakener gesteuert wurde. Der Rentner wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Am Freitag, 30. November, gegen 13 Uhr stieg eine 35-jährige Frau aus Moers auf dem Parkplatz des Real-Marktes an der Römerstraße in ihr Auto. Beim Ausparken übersah sie eine 78-jährige Radfahrerin. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Mit dem Rettungswagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht.
Kamp-Lintfort / Rheurdt - Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer
Am Samstag, 1. November, gegen 12.40 Uhr fuhr ein 60 Jahre alter Radfahrer aus Neukirchen-Vluyn auf dem Geh- und Radweg der vorfahrtberechtigten Geldernschen Straße in Rheurdt. Ein 70-jähriger Autofahrer aus Kamp-Lintfort war auf der Kamper Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links in die Geldernsche Straße in Richtung B510 abbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer schwere Verletzungen erlitt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in die Unfallklinik nach Duisburg. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen