Rumänen sind schon mehrfach aufgefallen
Polizei nimmt jugendliche Handydiebe vorläufig fest

Die Moerser Polizei nahm einen 13- und einen 14-jährigen Jugendlichen vorläufig fest. Sie hatten am Mittwoch, 10. Juli, gegen 17.20 Uhr vier Handys aus einem Laden an der Steinstraße gestohlen.

Die Jugendlichen betraten gegen 17.20 Uhr den Handyshop, rissen vier elektronisch gesicherte Mobiltelefone aus der Verankerung und flüchteten aus dem Geschäft. Zwei Polizeibeamte einer Zivilstreife standen mit ihrem Auto in der Nähe des Shops und nahmen die Verfolgung auf. Am Neumarkt kletterten die beiden Diebe in einen Audi A6 auf den Rücksitz und verschlossen die Türen. Ob das Auto dort bewusst mit unverschlossenen Türen abgestellt worden war, ist noch unklar.
Die Polizisten forderten die Jungen auf, aus dem Auto herauszukommen. Weil sie aber kein Interesse daran zeigten, schlugen die Beamten mit einem Nothammer die Scheibe des Autos ein und nahmen das Duo vorläufig fest.
Die beiden rumänischen Jugendlichen kommen aus Duisburg und sind schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Sie wurden ihren Eltern übergeben, das Jugendamt wurde informiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen