„Moerser Ateliers offen“ findet am 25. und 26. September statt
Ein Wochenende der Kunst und Begegnung

Die Künstlerinnen und Künstler, Stefan Ertl von der Sparkasse am Niederrhein (2.v.r.) und Kulturbüroleiterin Eva Marxen (ganz rechts), freuen sich auf ein Wochenende der Kunst und Begegnung.
  • Die Künstlerinnen und Künstler, Stefan Ertl von der Sparkasse am Niederrhein (2.v.r.) und Kulturbüroleiterin Eva Marxen (ganz rechts), freuen sich auf ein Wochenende der Kunst und Begegnung.
  • Foto: Heike Cervellera
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Am 25. und 26. September geben Moerser Künstler wieder detaillierte Einblicke in ihre Arbeit. Die beliebte Veranstaltung „Moerser Ateliers offen“ bietet an diesem Wochenende wieder ausgiebig Raum für gute Gespräche. An diesen zwei Tagen von jeweils 14 bis 19 Uhr, stehen die Ateliers unter dem Motto „Kunst und Begegnung“.
Aufgrund der Corona-Pandemie lassen einige Künstlerinnen und Künstler lieber noch Vorsicht walten und öffnen ihre Ateliers nicht für die Öffentlichkeit. Dennoch gibt es kreative Lösungen, wie möglichst viele Kunstinteressierte teilnehmen können. Der Eintritt ist möglich, jedoch nur unter den aktuellen Coronaschutzbestimmungen und nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete.
Die Ausstellungen sind vielfältig. Beim Künstler Pit Bohne dreht sich in seinem Atelier an der Endstraße 18 alles um das Thema „Entschleunigung“. Den Schwerpunkt seiner aktuellen Arbeit bilden sitzende Figuren, die symbolisch über die jetzige Situation weltweit nachdenken. „Damit ist nicht nur Corona gemeint, sondern genauso das Aussterben der Eisbären durch den Klimawandel. Jeder Teilnehmer kann sich selbst Gedanken dazu machen, was die Figuren gerade beschäftigt. So wie jetzt kann es aber nicht weitergehen“, macht Pit Bohne deutlich. Für sein Lebenswerk wurde er für den Wettbewerb „CityARTists“ nominiert. Mit „CityARTists“ hat das NRW Kultursekretariat 2020 ein neues Förderprogramm im Bereich der Bildenden Künste aufgelegt. Pro Stadt wird ein Künstler ins Rennen geschickt, in diesem Jahr ist es Pit Bohne.

"Unerwartete Musik" und goldfarbene "Licht-Bilder"

Elfriede Fassbender wird in ihrem Atelier an der Elsterstraße 18 „Lyrische Fotografie“, Fototreatments und Lichtobjekte zeigen. An gleicher Stelle wird ihr Mann Hans-Werner Fassbender „Unerwartete Musik“ im Rahmen einer Performance mit Bildern und Video präsentieren. Fassbender greift die Themen Natur und Umwelt auf und setzt sich kritisch damit auseinander. Zu Gast sein wird Künstler Heiner Liesefeld mit Bildern, Collagen und Objekten. Liesefeld ist unter anderem bekannt durch seine regelmäßige Teilnahme am „Kunstcocktail“ am Lohheider See in Duisburg-Baerl.
Im Alten Landratsamt wird Künstlerin Juliane Talkenberg ihre in goldfarben gehaltenen „Licht-Bilder“ (Mensch-und Tiermotive) der Öffentlichkeit vorstellen.
Jutta Dammers-Plaßmann und Birgit Kalke werden gemeinsam im Museum 22 an der Niederstraße 22 arbeiten. Zum ersten Mal wird dort die Ausstellung der freien Malerei „4 Hände gemeinsam“ zu sehen sein.
Künstlerin Rita Lazzaro möchte mit einem aus 800 Stoffstücken bestehenden „Patchwork“-Würfel verzaubern. Das bunte Textilobjekt entstand aus einzelnen Stoffstücken, das Bürger der Künstlerin zusammen mit Briefen und Geschichten dazu mitbrachten. Das Moerser Gesamtkunstwerk ist begehbar, die vier Seiten zu je 2,10 Meter Größe und die Decke des Würfels sind an Metallstangen befestigt und ergeben so die Cubusform. Wer an den Veranstaltungstagen gerne eine Stück Stoff mitbringen möchte, kann dies gerne tun. Diese sollen später auf Stoffbahnen verarbeitet werden. Die Würfelinstallation „Wir“ befindet sich im Alten Landratsamt. Auch das Atelier von Rita Lazzaro an der Hubertusstraße 6 ist geöffnet.

Virtueller Rundgang durch die Ateliers

Im Alten Landratsamt wird es, wie im Vorjahr, wieder eine Gruppenausstellung mehrerer Künstlerinnen und Künstler geben. An allen anderen Ausstellungsorten sind die Zugänge coronakonform eingerichtet. Den virtuellen Atelier-Rundgang mit 360 Grad Panoramafotos finden Sie unter www.moerser-ateliers.de
Auf www.moers.de finden Sie die komplette Auflistung aller teilnehmenden Künstler und auch die Atelierorte. Gefördert wird „Moerser Ateliers offen“ von der Sparkasse am Niederrhein.

Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen