Moerser Weihnachtsmarkt abgesagt
Kleinere Alternativstandorte in Planung

Absage des Moerser Weihnachtsmarktes: Eine Versammlung der potenziellen Teilnehmer am Moerser Weihnachtsmarkt am vergangenen Freitag machten dann unmissverständlich deutlich, es wird keinen Weihnachtsmarkt auf dem Kastellplatz geben können.
  • Absage des Moerser Weihnachtsmarktes: Eine Versammlung der potenziellen Teilnehmer am Moerser Weihnachtsmarkt am vergangenen Freitag machten dann unmissverständlich deutlich, es wird keinen Weihnachtsmarkt auf dem Kastellplatz geben können.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Andrea Becker

Die Gesundheit der Bevölkerung und das Eindämmen der Pandemie hat oberste Priorität. „Die Sieben-Tage-Inzidenz hat auch im Kreis Wesel einen kritischen Wert von knapp unter 50 erreicht und scheint unaufhörlich zu wachsen. Damit ist die Durchführung eines Weihnachtsmarktes, auf dem in normalen Jahren täglich viele tausend Menschen zusammentreffen, ein nicht zu kalkulierendes Risiko“, so Michael Birr, Geschäftsführer der MoersMarketing.

Schon in den letzten Tagen erreichten das Moerser Stadtmarketing immer häufiger Absagen von Stammbeschickern des Moerser Weihnachtsmarktes. Eine Versammlung der potenziellen Teilnehmer am Moerser Weihnachtsmarkt am vergangenen Freitag machten dann unmissverständlich deutlich, es wird keinen Weihnachtsmarkt auf dem Kastellplatz geben können. „Das gesundheitliche, aber auch das finanzielle Risiko einer solchen Veranstaltung ist einfach zu groß“, so Birr.
Spätestens die Ankündigung von NRW Ministerpräsident Armin Laschet vor gut einer Woche, dass Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern ab einem Inzidenzwert über 50 schließen müssen, hat die Situation noch einmal entscheidend verschärft. Auf der einen Seite machen die Kosten für zusätzliche Hygienemaßnahmen, Personal, Zäune und neue Sitzflächen etc. den Betrieb deutlich teurer, auf der anderen Seite sinkt der Umsatz durch die geforderten Zugangsbeschränkungen deutlich. „Beides passt bei vielen TeilnehmerInnen, insbesondere bei den großen Glühweinanbietern, nicht mehr zusammen. Wenn dann noch komplette Tage oder Wochen geschlossen werden muss, gerät das Ganze in Schieflage“, das können sich unsere Schaustellerbetrieb einfach nicht mehr leisten.

Gesundheit stecht im Fokus

Auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer zeigt Verständnis für die Absage und hofft, dass sich Angebote noch auf kleineren Flächen in der Stadt realisieren lassen. „Wir müssen hier Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung übernehmen und schweren Herzens in diesem Jahr ohne den Moerser Weihnachtsmarkt auskommen. Aber ich bin mir auch sicher, dass sich noch Alternativen finden lassen, um ein wenig weihnachtliches Flair in Moers bieten zu können.“

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen