„hilde“ und „Tau 5“ begeistern am letzten Festivaltag – John Zorn und Archie Shepp heute nicht live im Bistro „Insider“
mœrs festival trotzte Corona – Online-Live-Spektakel an vier Tagen im Stream

"hilde" begeisterte heute beim Festival. Hier gab es geballte Frauenpower auf der Bühne.
6Bilder
  • "hilde" begeisterte heute beim Festival. Hier gab es geballte Frauenpower auf der Bühne.
  • Foto: Stream moers festival
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

John Zorn und Archie Shepp heute Abend im Bistro „Insider“? Hab ich richtig gehört? Die beiden hochkarätigen Künstler, die fürs Festival eigentlich abgesagt hatten, sollten laut Bernhard Rupprecht, Technischer Leiter des Festivals, im Live-Stream Interview heute noch live in Moers spielen.
Auf Nachfrage bei der Betreiberin des Bistros, um welche Uhrzeit der Mega-Gig losgehen sollte, klärte uns diese auf: „Es ist nichts geplant. Ich habe gestern und heute geschlossen. Ich weiß von nichts. Wenn man einen derartigen Abend plant, sollte ich schon Bescheid wissen.“ Also traurig, aber wahr. Zorn und Shepp werden also heute nicht live in Moers zu Gast sein.

"hilde" verbindet subtil Liedhaftes mit freien Strukturen

Trotzdem gab es auch an Tag 4 des mœrs festivals gehörig 'was auf die Ohren. Starke Frauen braucht das Land – und die heißen in ihrer natürlichen Performance schlicht und einfach „hilde“. Vier Damen um die Ruhrpottformation „The Dorf“ und „Umland“ sind „hilde“ und verbinden ausgesprochen subtil Liedhaftes mit freien Strukturen. So elegant und natürlich, als gäbe es keine Grenzen zwischen den Stilen. „hilde“ hat sich unter anderem mit dem Essener Peng!-Festival eine coole Plattform geschaffen. „hilde“ ist neugierig, melancholisch und mutig zugleich. Freie Improvisationen wurden mit komponierten Elementen vereint.
Im Anschluss spielten „Tau 5“. Die elektroakustische Band bringt dichte Signale und stürmische Attacken zusammen. Elektroniksound vom Feinsten!

Heute Abend noch im Programm

Wer spielt heute noch? „The Mayfield“ ist ab 19.40 Uhr live in stage, Vibraphonist David Friedman ab 20.30 Uhr und der „improviser in residence“, Mariá Portgal, ab 21.15 Uhr. Das diesjährige mœrs festival der anderen Art mit Künstlern aus aller Welt, verfehlte trotz Corona sein Ziel nicht: Menschen durch die Musik zusammen zu bringen. „vereinzelt versammelt“ - besser hätte das Motto neben „new ways to fly“ nicht lauten können. mœrs festival 2020 - total anders – aber mega gut!

Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen