58.831 Lichter funkeln in diesem Jahr in Leon Scheepers Garten um die Wette
Christkind besucht das Moerser Weihnachtshaus

Ist das schön...
6Bilder

Alle Jahre wieder... leuchtet es in Leon Scheepers Garten. Es glitzert und funkelt – Rentiere, Weihnachtsmänner, Eisbären vom Nordpol, Schneemänner, und vieles mehr machen sein Moerser Weihnachtshaus an der Moselstraße 12 m nicht nur zu einem blendenden Hingucker sondern auch zu einem begehbaren Erlebnis, das seines Gleichen sucht. Sage und schreibe 58.831 Lichter strahlen in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalens größtem Weihnachtshaus um die Wette. Und es werden jährlich mehr...
Leon Scheepers Vater begann vor 22 Jahren mit der weihnachtlichen Dekoration der Fenster und des Vorgartens. Aus diesem Hobby wurde eine echte Leidenschaft. „Mit sechs Jahren fing ich dann an alles zu schmücken und die ersten Lichterketten aufzuhängen. Im Laufe der Jahre wurde es immer mehr, das Hobby zur Sucht“, schmunzelt Leon Scheepers. Der 22-jährige Elektriker bringt durch seinen Beruf passenderweise eine Menge Erfahrung mit, was die Lichtinstallation angeht. „Ich liebe Weihnachten einfach sehr“, erzählt der Meerbecker. In jedem Jahr gibt es in seinem schmucken Weihnachtshaus viele Neuheiten. So tummeln sich jetzt Eisbärenfiguren auf dem Gartenteich, der zur leuchtenden LED-Eiswelt umfunktioniert wurde, ein sechs Meter hoher aufblasbarer Schneemann, ein Snoopy-Nikolaus, eine Schneefrau, ein Kidskarussell mit Rentier, eine neue, selbst hergestellte Krippe und ein lebensgroßer tanzender Weihnachtsmann im Weihnachtshaus. Und damit die Atmosphäre noch perfekter wird, steht nun auch eine Glühweinhütte im angrenzenden Garten von Leons Oma Lore Schneimann. Dort warten allerhand Leckereien auf die Besucher. Glühwein, Kinderpunsch, Kakao sowie kalte Getränke, Frikadellen und Bockwürstchen machen das Erlebnis Weihnachtshaus noch schmackhafter. Und: auch Pizza wird täglich frisch von einer örtlichen Pizzeria zu kleinen Preisen angeboten. Kein Wunder, dass nicht nur Leute aus Moers und Umgebung zu den Besuchern zählen, sondern Menschen aus ganz Deutschland und auch Holland, Belgien und Frankreich zu Gast sind. „Am Tag kommen durchschnittlich gut 70 bis 80 Leute her“, so Leon Scheepers.

Schneemaschine zaubert Weihnachtsfeeling

Die Freude ist groß, der Aufwand aber auch. Mitte September beginnt der Weihnachtsfan bereits mit dem Aufbau im Garten. Die Planungen laufen aber das ganze Jahr. „Sobald ich im März wieder alles abbaue, denke ich mir schon wieder neue Sachen aus. Mir ist wichtig, dass das Gesamtbild stimmt. Nicht nur Lichterketten sind wichtig, auch die vielen kleinen Dekodetails, wie zum Beispiel diee Kugeln im Baum.“ So leuchtet nicht nur der ganze Garten auf rund 100 qm sondern auch die komplette Häuserrückwand. Weihnachtsmannfiguren klettern das Dach hinauf, eine 4 mal 2 Meter große LED-Leinwand funkelt ohne Ende. Eine Schneemaschine zaubert magisches Weihnachtsfeeling. Festhalten können die Besucher ihren Aufenthalt auf einem extra dafür hergerichteten Fotopoint. Tatkräftige Hilfe bekommt Leon bei all der Arbeit von seiner Familie und seiner Freundin Janine Peters. „Ihnen, den Sponsoren und unseren Nachbarn gilt ein ganz besonderer Dank“, betont Leon.
RTL, der WDR und SAT 1 - sie alle waren schon bei Leon zu Besuch, um sein Weihnachtshaus zu bewundern und darüber zu berichten. Einige Sponsoren hat der 22-jährige Meerbecker bereits. „Ich würde mich freuen, wenn es noch ein paar mehr werden würden.“ Bei Interesse kann man sich gerne unter moerserweihnachtshaus@yahoo.com an ihn wenden. Infos gibt es unter www.moerserweihnachtshaus.de, bei facebook unter Moerser Weihnachthaus und bei Instagram unter moerser_weihnachtshaus. Der Eintritt zum liebevoll gestalteten Weihnachtshaus ist frei, Leon Scheepers freut sich über einen kleinen Obolus für seine Spendenbox.
Das Moerser Weihnachtshaus ist bis zum 6. Januar täglich von 17 bis 21 Uhr frei durch das Tor des Hauses Moselstraße 10 g begehbar. An Heiligabend ist geschlossen, am 1. und 2. Weihnachtstag von 17 bis 23 Uhr geöffnet, an Silvester sogar bis 1 Uhr. Nachdem bereits der Nikolaus zu Gast war, besucht das Christkind das Weihnachtshaus am 21. Dezember von 18 bis 19.30 Uhr, um den Kindern eine kleine Freude zu bereiten.

Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.