Das kann warten

Weiche, leidiger Papierkram!
Wie war das noch - hatte nicht unlängst ein argentinischer Verlag mit der Herausgabe eines ominösen Buches, dessen Buchstaben nach zwei Monaten verschwinden, für Schlagzeilen gesorgt? Der Titel des Werkes: „Das Buch, das nicht warten kann“. Es ist mit einer Tinte gedruckt, die auf Licht und Sauerstoff reagiert. Wird das Buch einmal aufgeschlagen, verschwindet der Text darin; nach zwei Monaten hat man dann reichlich Raum für eigene Notizen.Eigentlich praktisch.

Natürlich ein großer Unsinn - aber eine hübsche Werbe-Idee. Der Verlag wollte so darauf aufmerksam machen, dass Literatur verschwindet, wenn sie nicht gelesen wird. Und es ging eigentlich dabei um junge Autoren - wer halt die jungen Wilden nicht liest, schaufelt ihnen im Prinzip ihr eigenes Grab..

Unabhängig davon: Ich finde, eine ausgezeichnete Idee - wenn es um Steuererklärung und Co. geht.

Autor:

Monika Meurs aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

52 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.