Mindestanforderungen werden derzeit nicht erfüllt
Tiergerechter Streichelzoo

Der Streichelzoo im Freizeitpark wird tiergerecht instandgesetzt, sodass die an „KALISTO“ auf der Landesgartenschau ausgeliehenen Tiere Anfang 2021 zurückkehren können. Der Hauptausschuss hat am Mittwoch, 23. September, die dafür zusätzlich benötigten Mittel in Höhe 24.000 Euro einstimmig genehmigt. Das Veterinäramt des Kreises Wesel hatte festgestellt, dass der Streichelzoo derzeit nicht die Mindestanforderungen des Tierschutzgesetzes erfüllt. So müssen unter anderem Gehege modernisiert, der Zaun am Alpaka-Gehege erhöht und der Unterstand der Schafe erneuert werden.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.