Sammlertreff der Vinyl-Freunde Moers startet am kommenden Samstag wieder am Schürmannshütt
„Wir haben alle den gleichen Spleen!“

Frank Koglin, Leiter des Verkaufes bei "music & more", und Paul Ibold mit ein paar Kultscheiben. Der Vinyl-Treff dürfte für Sammler das wahre Paradies sein.
2Bilder
  • Frank Koglin, Leiter des Verkaufes bei "music & more", und Paul Ibold mit ein paar Kultscheiben. Der Vinyl-Treff dürfte für Sammler das wahre Paradies sein.
  • Foto: Heike Cervellera
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

„Die Musik war schon immer mein großes Hobby“, schwärmt Paul Ibold. Seine Leidenschaft, die Liebe zu Vinyl-Schallplatten und die große Fangemeinde der älteren Tonträger, brachten den Moerser zusammen mit Hans Wulfert auf eine besondere Idee: den Vinyl-Treff zu gründen.
Einmal im Monat sollen sich alle Vinyl-Freunde auf einer Veranstaltung von Sammlern für Sammler zusammenfinden, um das gemeinsame Hobby ausleben zu können. Stöbern, plauschen, tauschen, kaufen und verkaufen lautet dabei die Devise. Fachsimpeln und der intensive Austausch unter Gleichgesinnten sind ausdrücklich erwünscht. „Die Idee hatten wir im Frühjahr dieses Jahres. Schon an anderer Stelle gab es von uns schon einmal eine Art „Plattenbörse“. Das kam sehr gut an, die Nachfrage war gut. Und so starteten wir am 14. September dann mit unserem ersten Treffen hier im Gewerbegebiet Hülsdonk, zu dem etliche Besucher erschienen. So haben wir auch gleich mehrere Termine für dieses Jahr geplant“, freut sich Paul Ibold. Angesprochen werden sollen sowohl langjährige Sammler als auch Neu-und Quereinsteiger, die die Faszination der schwarzen Kultscheiben schätzen und pflegen möchten. In der Räumlichkeit am Schürmannshütt 26 können Vinylfreunde auf mehr als 100 Quadratmetern nach Herzenlust und in aller Ruhe stöbern. Dort befinden sich knapp 1500 bestens erhaltene Tonträger – das Niveau der „Schätzchen“ ist hoch. Angefangen von den 50er, 60er Jahren, über älteren „Deutschrock“, bis hin zu Scheiben der 70er, 80er Jahre und der „Blues, Jazz, World“ ist so ziemlich alles an Musikmaterial vorhanden. Klassiker, Raritäten und viele schräge Scheiben. „Insbesondere die 80er Jahre sind momentan sehr gefragt. In diesem Jahrzehnt ging die Plattenproduktion drastisch zurück. Mitte der 90er Jahre entdeckten viele Liebhaber die gute alte Scheibe neu und seit gut zehn Jahren gibt es ein regelrechtes Revival, das alle Generationen begeistert“, so Paul Ibold freudig. LP's seien generell mehr gefragt als Single-Schallplatten. Deshalb befänden sich auch im Vinyl-Treff zu 90 Prozent Langspielplatten, aber nicht nur die, sondern auch CD's, DVD's und Schellackplatten.

In entspannter Atmosphäre austauschen

Zum Hintergrund der Idee: Die Vinylfreunde sind kein Verein, sondern ein Netzwerk aus Gleichgesinnten, die sich einmal im Monat in entspannter Atmosphäre über ihr Hobby austauschen können. Poster, Bilder und Konzertplakate aus früheren Zeiten hängen an den Wänden und machen das Ambiente damit perfekt. Das Angebot für Interessierte wechselt monatlich, je nach beteiligten Vinyl-Freunden auf der Ausstellerseite. Der zusätzliche aktuelle Burner: eine Ausstellung zum Thema „50 Jahre Woodstock“, die Paul Ibold aus persönlichem Material zusammenstellte. Alles, um den Musikliebhaber auch optisch anzusprechen.
Wem dieses Angebot noch nicht reicht, der kann sich in den angrenzenden Räumen des Fachgeschäftes „music & more“ für Tonträger und erlesene HiFi und High End Komponenten auch den dortigen Bestand anschauen. Neue und gebrauchte Schallplatten können zu fairen Preisen an-und verkauft werden. Und jetzt kommt's! Vor Ort können Sie ihre Scheiben in einer Schallplatten-Waschmaschine auch reinigen lassen. Hans Wulfert, Inhaber von „music & more“, machte die Konzeptidee der Vinyl-Freunde erst wahr, da er seinen weiteren Raum für den Treff zur Verfügung stellt. „Wir haben alle den gleichen Spleen. Man könnte uns auch die Musikverrückten nennen“, lacht Hans Wulfert. Seine Sammlung schreibt echte Musikgeschichte, die in einem Ausstellungraum mit Grammophonen, Radio, Fernsehern und Möbeln in vergangene Zeiten entführt.
Je nach Resonanz der Besucher werden beim Vinyl-Treff auch Sonderveranstaltungen zu bestimmten Themen, zum Beispiel Autogramme aus dem Musikbereich und Aktionen für den guten Zweck, geplant.
Die weiteren Termine sind am kommenden Samstag, 12. Oktober, am Samstag, 16. November, und am Samstag, 14. Dezember, jeweils von 9 bis 16 Uhr am Schürmannshütt 26 im Gewerbegebiet Moers-Hülsdonk. Na, neugierig geworden? Die Vinyl-Freunde hoffen auf eine rege Teilnahme und viele interessierte „Scheiben-Liebhaber“. Infos unter Tel: 0163-9069640 und buechermusik.arche@t-online.de

Frank Koglin, Leiter des Verkaufes bei "music & more", und Paul Ibold mit ein paar Kultscheiben. Der Vinyl-Treff dürfte für Sammler das wahre Paradies sein.
Sound deluxe! Mit der HiFi End Anlage genießen Sie reinste Musikerlebnisse. Kleine Hörprobe gefällig?
Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.