Auftaktwoche der Klimametropole Ruhr 2022

Hier wird Zukunft gestaltet: der ENNI-Solarpark in Neukirchen-Vluyn. Foto: Archiv
  • Hier wird Zukunft gestaltet: der ENNI-Solarpark in Neukirchen-Vluyn. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Die Zukunft beginnt mit Ideen, die Visionen skizzieren, faszinieren und begeistern. Ideen, die in den unterschiedlichsten Facetten zeigen, was in der Metropole Ruhr geht und was in Zukunft gehen könnte. Kaum eine Region hat sich so radikal gewandelt wie die Metropole Ruhr. Die industrielle Revolution ließ hier aus einem ländlichen Raum eine urbane Metropole wachsen. Im Zuge des Strukturwandels entstand eine moderne Industrieregion. Nun steht sie vor Herausforderungen, für 5,1 Millionen Einwohner die Zukunft klimagerecht zu gestalten.

Um neue Perspektiven, Ideen und Projekte geht es bei der „Klimametropole Ruhr“, die die Menschen in den Weg in eine klimagerechte Zukunft begleiten will. Das Projekt ist auf acht Jahre angelegt. Vom 27. September bis zum 3. Oktober läuft dazu eine Auftaktwoche, bei der es verschiedene Veranstaltungen auch am Niederrhein gibt.

Im Rahmen der Bürgermeisterkonferenz des Klimabündnisses der Kommunen des Kreises Wesel und der Linksniederrheinischen Entwässerungsgenossenschaft‘ LINEG diskutieren die Teilnehmer die Zukunft des Klimaschutzes im Kreis Wesel. Für ihre Bemühungen im Klimaschutz erhält die LINEG die Klimaschutzflagge des Kreises. Die Veranstaltung findet statt am Montag, 29. September, von 13.30 bis 16.30 Uhr auf der Friedrich-Heinrich-Allee 64 in Kamp-Lintfort.

Bei der „ENNI-Ökotour Spezial“ erleben die Teilnehmer die Energiewende vor Ort, werfen einen Blick hinter die Kulissen ökologisch wertvoller Projekte und können mit Experten diskutieren. Ziel ist, die Besucher für Umweltthemen zu sensibilisieren und zu zeigen, dass Umweltschutz, Energiegewinnung und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen können. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 27. September, von 10 bis 14 Uhr auf der Vinner Straße 34 in Moers.

Der TC Blau-Weiss Moers zeigt in einem Vortrag auf, wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Sportverein erfolgreich umgesetzt werden können. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 27. September, von 10 bis 13 Uhr auf der Filder Straße 147.

In der „Multivisionsshow fair future II“ werden die Auswirkungen der Globalisierung, des Ressourcenverbrauchs und des Klimawandels weltweit dargestellt. Mit Texten, Sound- und Bildeffekten wird der ökologische Fußabdruck jedes Einzelnen thematisiert. Die Veranstaltung richtet sich an das junge Publikum mit der Fragestellung: Wie wollt ihr in Zukunft leben? Gemeinsam wird über Lösungsansätze diskutiert. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 1. Oktober, von 0 bis 0 Uhr im Julius-Stursberg-Gymnasium, Tersteegenstraße 85a, in Neukirchen-Vluyn.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen