Kita-Dialog mit Yetim und Schneider online
Diskussion mit Erzieherinnen

Ibrahim Yetim und René Schneider diskutierten über Corona-Regeln.
  • Ibrahim Yetim und René Schneider diskutierten über Corona-Regeln.
  • Foto: Rene Schneider
  • hochgeladen von Heike Marie Westhofen

Moers. Beim Online-Dialog zum Thema Kita diskutierten am Donnerstag 60 Erzieherinnen und
Eltern mit den Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim und René Schneider über die
aktuellen Herausforderungen in den Kindertageseinrichtungen. Der familienpolitische
Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dennis Maelzer berichtete über die Beratungen im
Familienausschuss. Ein SPD-Antrag für sichere Kitas  durch Arbeitgebernachweise
für die Notbetreuung und Lolli-Tests für Kita-Kinder wurde zuvor von CDU und FDP im
Landtag abgelehnt.

„Die Landesregierung hat das Erziehungspersonal in den Kitas und die Ansteckungsgefahr,
der sie täglich ausgesetzt sind, viel zu lange nicht ernst genommen“

, meint René Schneider.

„Nicht stringente Regelungen, Verniedlichung des Berufes und das Abwälzen von
Entscheidungen auf die Kita-Leitungen führen seit Monaten zu einer angespannten Situation
in den Kitas.“

Angst vor Ansteckung

Das Personal in den Kitas arbeitet mit der ständigen Angst sich anzustecken. Abstände sind
mit den Kindern nur schwer einzuhalten. „Das Familienministerium stützt sich bei dem Thema
auf den sogenannten Notbetrieb und die Tests, die angeblich jeder Kita ausreichend zur
Verfügung stehen“, so Ibrahim Yetim. Die Lage sehe aber in der Realität deutlich anders aus.
Trotz hoher Neuinfektionen schickten viele Eltern ohne systemrelevante Berufe ihre Kinder in
die Kita. Die Auslastung liegt in vielen Kitas bei bis zu 80 Prozent. Die SPD-Landtagsfraktion
hatte deshalb in einem Antrag einen Arbeitgebernachweis für Eltern gefordert, die ihre Kinder
in die Notbetreuung geben wollen. Dieser Antrag wurde von CDU und FDP abgelehnt.
Die Kinder sind da, die benötigten Corona-Tests für die Mitarbeitenden und Kinder jedoch in
vielen Fällen nicht. Einige der Erzieherinnen sprachen sich im Dialog für eine Testpflicht aus,
wie es sie auch an den Schulen gibt. Außerdem benötigten die Kitas dringend altersgerechte
Corona-Tests, wie Lolli-Tests für die Kinder. Dennis Maelzer kündigte an, dass künftig wider
Erwarten Lolli-Schnelltest für die Kitas angeboten werden sollen. Auch eine Testpflicht für
Kitas stehe auf der Agenda. Sein Fazit:

„Der Druck auf das Familienministerium hat also an
der ein oder anderen Stelle doch etwas bewirkt.“

Die SPD-Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim und René Schneider hatten Erzieherinnen und
Erzieher sowie Eltern am Donnerstag zum Kita-Dialog mit dem familienpolitischen Sprecher
der SPD-Landtagsfraktion, Dennis Maelzer, eingeladen. Der Dialog wurde von vielen
Teilnehmerinnen und Teilnehmern positiv aufgefasst. Endlich würden Erzieherinnen und
Erzieher gehört und Theorie und Praxis arbeite Hand in Hand, meinte eine der
Teilnehmerinnen.

Anlass für den Dialog waren offene Briefe des evangelischen Bildungswerkes Duisburg, der
evangelischen Kindertageseinrichtungen in Moers und der katholischen
Kindertageseinrichtungen in Kamp-Lintfort zur aktuellen Lage in den Kitas an Familienminister
Joachim Stamp (FDP).

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen