SPD Moers „ansprechBar“
zur Stadtentwicklung am Kastellplatz „walking act“ bei Sonnenschein…

mit dem Rücken zum Betrachter, Thorsten Kamp, städtischer Beigeordneter bei seinem Vortrag, vorn rechts, die Initiatoren Mark Rosendahl und Hartmut Hohmann, mittendrin, u. a. Ulrich Greb, Intendant Schlosstheater, im Gespräch mit Atilla Cikoglu, Vorsitzender der SPD Fraktion im Rat der Stadt Moers
  • mit dem Rücken zum Betrachter, Thorsten Kamp, städtischer Beigeordneter bei seinem Vortrag, vorn rechts, die Initiatoren Mark Rosendahl und Hartmut Hohmann, mittendrin, u. a. Ulrich Greb, Intendant Schlosstheater, im Gespräch mit Atilla Cikoglu, Vorsitzender der SPD Fraktion im Rat der Stadt Moers
  • hochgeladen von Konrad Göke

…gut 60 Besucher waren am Samstag dabei als die Initiatoren Hartmut Hohmann, Vorsitzender Ausschuss für Stadtentwicklung Planung und Umwelt und Mark Rosendahl, Ratsherr der SPD, zu einem Spaziergang, „walking act“, zum Thema Stadtentwicklung über den Kastellplatz einluden. Vorher hatte der zuständige Beigeordnete und Stadtentwickler Thorsten Kamp im frisch restaurierten Sitzungssaal des alten Landratsamtes in einem, kurzweiligen, hochinteressanten Vortrag in die Geschichte des Platzes und mögliche Perspektiven eingeführt. Thorsten Kamp: „Wer hier den Spaten in die Hand nimmt, ist sofort mitten drin im historischem Zentrum, in der Geschichte unserer Stadt.“ Es war eine lebhafte Diskussion, Ulrich Greb, Intendant des Schlosstheaters, zeigte den Raumbedarf des Theaters auf und die Möglichkeiten, die sich nun endlich im Weißen Haus und am Standort ehemaliger parlamentarischer Trakt ergeben, Verwaltung Schlosstheater, Werkstätten, Studiobühne, junges stm, endlich mit ausreichendem Platz und einer zukunftssicheren Perspektive, sozusagen unter einem Dach zu versammeln. Am Tersteegenhaus wurde der Planungsstand des geplanten, neuen Stadtquartiers mit großem Interesse aufgenommen. Deutlich positive Resonanz fand die geplante kleinteilige Bebauung im Sinne einer städteplanerischen Fortsetzung der Altstadt. Mit Heliumballons wurde die Dimension der angedachten Wiederbebauung des Kastellplatzes mit dem sogenannten „Bügeleisen“ in seiner Dimension sichtbar gemacht. In den Kommentaren wurde rasch deutlich, dass sich die meisten Teilnehmer einen solchen Wiederaufbau, der das Gesamterlebnis des Platzes erheblich beeinträchtigen und die Sichtachse zum Schloss verbauen würde, nur schwer vorstellen konnten.

Autor:

Konrad Göke aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.