Theodor-Heuss-Straße wird teilweise gesperrt
Neue Kanäle in Repelen

Die Theodor-Heuss-Straße ist im ersten Bauabschnitt mindestens bis zum Jahresende für den Autoverkehr gesperrt.
  • Die Theodor-Heuss-Straße ist im ersten Bauabschnitt mindestens bis zum Jahresende für den Autoverkehr gesperrt.
  • Foto: LK
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Die ENNI Stadt & Service Niederrhein (ENNI) arbeitet weiter an der Zukunft der städtischen Infrastruktur. Denn wie in Kommunen bundesweit, sind auch in der Grafenstadt viele Kilometer an Straßen und Kanälen darunter in die Jahre gekommen.

Seit Montag, 2. November, beginnt das Unternehmen deswegen auf einem Teilstück der Theodor-Heuss-Straße in Moers-Repelen auf rund 250 Metern den Austausch der städtischen Regen- und Schmutzwasserkanäle.
Im ersten Bauabschnitt wird ENNI dabei zwischen der Straße ‚Im Binnefeld‘ und der Einmündung zum Abzweig Richtung Moersbach in Höhe der Hausnummer 60 die Rohrleitungen ersetzen und bei einigen hier anliegenden Häusern gleichzeitig die Grundstücksanschlüsse erneuern. Die gesamte Baumaßnahme wird bis zum Frühjahr dauern.

Sperrung an verschiedenen Stellen

Wie Frank Vasen als zuständiger Bauleiter der ENNI im Vorfeld informierte, ist die Theodor-Heuss-Straße aber nur im ersten Bauabschnitt mindestens bis zum Jahresende für den Autoverkehr gesperrt. „In der zweiten Bauphase werden wir Versickerungsbecken im Abzweig zum Moersbach bauen. Davon werden Anwohner aber kaum behindert.“
Die Sanierung des Teilstücks der Theodor-Heuss-Straße gehört zu den großen Kanal-Baumaßnahmen des Jahres, mit denen ENNI die Infrastruktur in Moers für zukünftige Generationen rüstet. „Für Anlieger ist dies leider immer auch mit Einschränkungen verbunden“, die Grundstücke seien laut Vasen aber jederzeit erreichbar.

Größte Maßnahme in diesem Jahr

Zudem habe ENNI in Abstimmung mit dem Fachbereich Straßen und Verkehr der Stadt Moers für den Autoverkehr Umleitungen über die Rathausallee und die Oderstraße ausgeschildert. Direkte Anlieger wird das Unternehmen im Vorfeld der Arbeiten mit einem Schreiben informieren, dass sie ihre Hauszufahrten und Einstellplätze weitestgehend durchweg erreichen können.
Auch Fußgänger und Radfahrer werden nur leicht behindert, sie können die Baustelle jederzeit passieren. „Wer Fragen hat, kann sich bei uns unter der Rufnummer 104-600 über die Baumaßnahme informieren.“

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen