Kamp-Lintfort, den 12.12.2017! Die Dartmannschaften des DC Lintforter Treff“er“ weiter auf Erfolgskurs!

Nils Dulbielzig, Rückhalt der ersten Mannschaft!

Sowohl im Heimspiel gegen den DC Spassdarter, als auch im Auswärtsspiel gegen die Klosterschüler siegte die erste Mannschaft der Lintforter Treff“er“ jeweils mit 11:7. Sie bleiben damit weiterhin erster Verfolger der Monsterdarter, am letzten Spieltag wird sich dann im Endspiel gegen die selbigen entscheiden, wer in die A-Liga aufsteigt.
Im Spiel gegen die Spassdarter stach einmal mehr Nils Dubielzig besonders hervor, da er als einziger alle seine vier Einzel gewinnen konnte. Für die Stärke der Lintforter spricht auch, dass im letzten Block Dennis Mayer, der für Markus Freitag eingewechselt wurde, ganz souverän und nervenstark 2:0 gewann. Ulrich Gottfried zeigte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ein ausgeglichenes Ergebnis, genauso wie auch Teamkapitän Alexander Hein. Markus Freitag wusste mit zwei Siegen bei einer Niederlage zu überzeugen.
Das wichtige Spiel war jedoch das Auswärtsspiel gegen den direkten Verfolger „Die Klosterschüler“. Von Anfang an wurden die Lintforter Treff“er“ ihrer Favoritenrolle gerecht, mit 4:1 im ersten, 3:2 im zweiten, und jeweils 2:2 im dritten und vierten Block liessen sie die Klosterschüler ganz schön alt aussehen. Diesmal überzeugte Dennis Mayer mit 4 Siegen, Alexander Hein wie auch Ulrich Gottfried siegten dreimal bei einer Neiderlage. Pierre Ritz hatte einen schwarzen Tag, verlor 1:2 und 0:2, aber auch, der für ihn eingewechselte Markus Freitag konnte es nicht besser machen, er unterlag mit 1:2 und 0:2.

Die zweite Mannschaft der Treff“er“ siegte erfreulicherweise mit 11:7 im Auswärtsspiel bei den „Sternchen“.Wilfried Wenz, Patrizia Inhestern, Elfriede Schibgilla, Miriam Oelschläger und Marvin Preusser zeigten eine gute Leistung. Lagen sie nach dem ersten Block doch 2:3 hinten, so drehten sie das Spiel im zweiten und gingen nach diesem 4:1 mit 6:4 in Führung, das war eine nervenstarke Leistung. In der Folge reichte dann ein 3:2 und 2:2 im dritten und vierten Block um diesen 11:7 Auswärtssieg einzufahren. Bester Spieler der Treff„er“ war einmal mehr Wilfried Wenz mit vier Einzelsiegen.

Nach den zuletzt sehr guten Leistungen der dritten Mannschaft hatte diese nun zwei Rückschläge zu erleiden, 4:14 verloren sie gegen Kurz und Bündig und 6:12 gegen Digglers Bande. Sowohl Norbert und Jasmin Wenz, als auch Uwe Birlenbach, Karl Horntasch, Lukas Besant und Jessica Heymaenn konnten an den vormals guten Spielen nicht anknüpfen und wussten nicht mehr so recht zu überzeugen, dies zeigte auch das bescheidene Satzverhältnis von 13:29 und 19:29, obgleich die Stimmung in der Mannschaft sehr kampfbetont und von Zusammenhalt geprägt ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen