Kamp-Lintfort, den 28.03.2018. Furiose Aufholjagd der dritten Dartmannschaft der Lintforter Treff“er“.

Im Heimspiel gegen Team Seref 1 bot die dritte Mannschaft der Lintforter Treff“er“ den Zuschauern ein von Spannung gespicktes Spektakel. Gingen die Gäste doch nach dem ersten Block mit 3:2 in Führung, so gab sich die Mannschaft von Teamkapitän Karl Horntasch nicht auf und glich zur Halbzeit nach Block zum 5:5 aus. Im dritten Block hatten die Gäste dann das Glück auf ihrer Seite, drei von vier Spielen gingen knapp mit 2:1 zu ihren Gunsten aus. Die Treff“er“ konnten nur ein Spiel gewinnen und lagen plötzlich wieder mit 6:8 hinten. Dann ging jedoch erneut ein Ruck durch die Mannschaft der Treff“er“, die ersten drei Spiele gewannen sie alle glatt und souverän mit 2:0. Im letzten Spiel des Abend konnte nun Teamkapitän Karl Horntasch, der seine ersten drei Einzelspiele klar mit 2:0 gewann, nun auch den Sieg für die Mannschaft klar machen, doch es sollte anders kommen, er verlor in einem engen Match mit 1:2. So wurde es, anstatt eines 10:8 Sieges, ein 9:9 Remis. Jetzt musste das Teamleague entscheiden, hier setzten sich die Gäste durch und entführten somit zwei Punkte bei den Treff“er“n. Für die Treff“er“ waren, neben Karl Horntasch, erfolgreich, Jasmin Wenz 2:0, zweimal 1:2 und erneut 2:0, Uwe Birlenbach zweimal 0:2, 1:2 und 2:0, Norbert Wenz schöpfte das gesamte Repertoire mit seinen Ergebnissen aus 0:2, 2:1, 1:2 und 2:0.
Die erste Mannschaft der Treff“er“, in dieser Saison noch sieglos, hatte ein Auswärtsspiel bei Kurz und Bündig in Moers. Es begann verheißungsvoll, führte man nach den ersten zwei Blöcken doch mit 6:4 bei den Hausherren. Aber was war dann los, der Faden war komplett gerissen, die Lintforter völlig verunsichert, konnten im dritten und vierten Block nur noch ein einziges Spiel gewinnen, verloren somit 7:11 und warten immer noch auf ihren ersten Sieg. In den Teamleagues trennte man sich mit 2:0 und 0:2 letztlich Remis. Teamkapitän Nils Dubielzig gewann zweimal 2:0, verlor 1:2 und 0:2. Dennis Mayer blieb zweimal mit 2:1 siegreich, musste jedoch auch zwei 1:2 Niederlagen einstecken. Frank Schäfer wartete mit einem 2:1 Sieg auf, unterlag dann dreimal glatt mit 0:2. Ulrich Gottfried siegte einmal 2:0, dem standen auch zwei glatte 0:2 Niederlagen gegenüber. Für ihn kam im letzten Spiel des Abends Andreas Meichsner zum Einsatz, der sich aber auch mit 1:2 seinem Gegner strecken musste. Es bleibt abzuwarten, wann sich die erste Mannschaft fängt, um wieder auf ihrem eigentlichen Niveau zu spielen.

Autor:

Andreas Meichsner aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen