Ran an die Äpfel: Kastanienfest in Rheinberg

Anzeige
Antje Kurz-Möller und Karsten Frost von Amazon, Bürgermeister Frank Tatzel, Ullrike Brechwald (Vors. Werbegemeinschaft) und Mitglieder der Rheinberger Jugendfeuerwehr. (Foto: Peter Meulmann)

10,1 Tonnen Kastanien wurden in Rheinberg gesammelt und getauscht

Das Kastanienfest in Rheinberg war mal wieder rundum gelungen. Darüber konnten sich Ulrike Brechwald, 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Bürgermeister Frank Tatzel sowie Antje Kurz-Möller und Karsten Frost zusammmen mit den fleißigen Helfern der Jugendfeuerwehr Rheinberg freuen. 10,1 Tonnen Kastanien kamen nach 623 Wiegungen zusammen.

Rheinberg. "Wir sind megastolz, dass wir das hinbekommen haben", erzählt Ulrike Brechwald. Mit der Unterstützung der Jugendfeuerwerk, der Stadt Rehinberg, dem Dienstleistungbetrieb, und dem Ordnungsamt. Ansonsten wäre das wohl nicht zu stemmen gewesen. Denn stundenlang haben die Helfer an zwei Tagen wiegen und eintragen müssen. Die größten Einzelmengen brachten Leon Schneider (246,55 Kilogramm), Familie Weber (135 Kilogramm) und Emma und Lennart Bawinski (111 Kilogramm) zur Kastanienwaage auf dem Lindenplatz. Die eingereichten Kastanien konnten gegen maximal vier Kilogramm Äpfel getauscht werden. Ein Kilogramm Äpfel gab es für fünf Kilogramm Kastanien. Und für Kinder gab es obendrein was Süßes.
"Die Kastanien werden für die Wildfütterung verwendet", erklärt die Vorsitzende. Bauern holen die Buchengewächse ab und verteilen sie.
Die vorgeplante Menge an Äpfeln war richtig kalkuliert. Ulrike Brechwald erzählt: "Wir hatten schon mal 16 Tonnen Kastanien, da hatten wir das gerade eben hinbekommen mit den Äpfeln." Die Äpfel besorgt die Familie Fonk, die auch immer für einen kleinen Puffer sorge. Bezahlen wird's die Werbegemeinschaft, dieses Jahr wurde das Kernobst von amazon gesponsort.
Und wie geht's 2018 weiter? "Wir haben dieses Jahr auf weniger Trödel, mehr auf Händler und Kunsthandwerk gesetzt, das Ziel werden wir weiterverfolgen", so Brechwald. In diesem Jahr sei sehr gut der Zauberer angekommen. "Und der fahrende Pianospieler hat ein wunderbares Ambiente in die Stadt gezaubert", schließt sie ab. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.