Polizeibekannter Langenfelder wird morgen dem Haftrichter vorgeführt
19-jähriger Langenfelder verletzt in Monheim 20-jährigen Asylbewerber schwer mit dem Messer

Gestern Abend (18. November 2018) wurde in Monheim am Rhein ein 20-jähriger Asylbewerber aus dem Nahen Osten mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei Düsseldorf hat dazu eine Mordkommission eingerichtet. Noch in der Nacht konnte ein 19 Jahre alter Langenfelder als dringend Tatverdächtiger festgenommen werden.

Halt auf einem Parkplatz an der Plötzenseer Straße

Gegen 22:15 Uhr hielt sich der 20-Jährige gemeinsam mit seiner 21 Jahre alten Freundin auf einem Parkplatz an der Plötzenseer Straße, Ecke Weddinger Straße in Monheim auf. Dort begegneten sie dem Tatverdächtigen und seiner 18-jährigen Freundin.

Verbaler Streit

Nach aktuellem Ermittlungsstand gerieten die untereinander bekannten Beteiligten aus bislang unklarer Ursache zunächst in verbalen Streit, der in eine körperliche Auseinandersetzung überging.Im Verlauf dieser Konfrontation soll dann der Langenfelder ein Messer gezogen und mehrfach in den Rücken des 20-Jährigen gestochen haben. Anschließend ergriff er mit seiner Partnerin die Flucht.

Nicht mehr in Lebensgefahr

Die Freundin des Opfers brachte dieses in ein Krankenhaus, von wo aus die Polizei alarmiert wurde. Der 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen, befindet sich derzeit jedoch nicht mehr in Lebensgefahr.

Haftrichter vorgeführt

Der polizeibekannte Langenfelder soll auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Düsseldorf morgen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen